Perfekter Campingplatz mit Kindern: 15 Fragen, die euch bei der Suche helfen
Badende Kinder in der Saalach | © Grubhof Campingplatz

Perfekter Campingplatz mit Kindern: 15 Fragen, die euch bei der Suche helfen

Entspannte und unvergessliche Camping-Abenteuer mit Kindern sind etwas sehr Wertvolles und führen zu wunderschönen Kindheitserinnerungen. Damit der Urlaub für jeden ein voller Erfolg wird, ist es wichtig, den perfekten Campingplatz zu finden und sich dabei einiges zu überlegen. Natürlich gibt es DIE perfekte Familie genauso wenig wie DEN perfekten Familien-Campinglatz. Jede Familie ist anders und ihre Bedürfnisse hängen davon ab, ob sie mit kleinen oder größeren Kindern urlaubt, ob sie bestimmte Hobbys hat, ob sie ans Meer oder in die Berge möchte, ob sie es wild und natürlich oder organisiert und mit Kinderbetreuung haben will.

Perfekter Campingplatz mit Kindern soll heißen: Den für euch perfekten Campingplatz findet ihr nur, wenn ihr vorher – am besten gemeinsam – überlegt, wohin ihr wollt, welche Bedürfnisse ihr für Groß und Klein habt, wie viel Geld ihr ausgeben und wie weit ihr (mit oder ohne Auto) fahren wollt. Und so weiter…

Beantwortet für euch gemeinsam die folgenden Fragen und wir sind uns sicher, dass ihr so den richtigen Campingplatz für euer nächstes Camping-Abenteuer findet.

Lage: Wo wollt ihr campen?

Zunächst findet heraus, wo ihr campen wollt: Soll es im Ausland oder im Inland sein, soll es in den Bergen oder am Meer oder vielleicht an einem Fluss oder See sein?

Nicht zu weit weg, aber trotzdem Meer!?

Wer macht das Rennen: Ostsee oder Nordsee? Wenn ihr in einer deutschsprachigen Umgebung am Meer campen wollt, findet ihr viele geeignete Plätze entlang der Küstenabschnitte oder auf einer der Inseln von Nord- oder Ostsee. Das Klima an der Nordsee ist etwas rauer, aber auch als Gesundbrunnen bekannt. Vor allem, wenn ihr Atemwegserkrankungen und Allergien in der Familie habt, kann so ein Nordseeurlaub Wunder wirken.

Das Klima der Ostsee ist milder und eher etwas für euch, wenn ihr Warmduscher seid (zwinker). Nicht nur die Lufttemperaturen sind in der Regel höher als an der Nordsee, auch das Wasser ist wärmer. Sehr schöne Strände und Plätze findet ihr auch weiter östlich Richtung Estland und Lettland, wo ihr den deutschsprachigen Raum allerdings verlassen habt und euch darauf einstellen müsst, dass vielleicht nicht alles so perfekt und komfortabel ist, aber dafür eine Portion Abenteuer beinhaltet.

Wald, Seen und Wasserwanderweg: Ideal für die meisten Familien

Wer nicht unbedingt auf Salzwasser steht, mag seinen idealen Familienzeltplatz an der Mecklenburgischen Seenplatte finden. Hier stehen Baden, Kanufahren, Waldwanderungen auf dem Programm; Schön ist, dass die Campingplätze hier wunderschön naturnah liegen – ein großer Pluspunkt für naturverbundene Familien.

Wandern, Sommerrodelbahnen und urige Hütten: Ab in die Berge

Wenn ihr in die Berge wollt, bieten sich die Mittelgebirge oder die Alpen an: Ob Deutschland, Österreich oder die (deutschsprachige) Schweiz, Berge gibt es dort genug und ihr seid immer noch im deutschsprachigen Raum. Für die Schweiz solltet ihr allerdings ein deutlich höheres Budget einplanen. Allein ein Kaffee mit Kuchen kann dort so viel kosten wie in Deutschland ein ganzes Abendessen mit drei Gängen. Vorteil: Die Campingplätze in der Schweiz sind meist sehr sauber, bieten viel Platz und sind in den Sommermonaten oft leerer als in Deutschland.

In den Alpen bieten viele Bauernhöfe Stellplätze für Camper (meist auch Zelte) an. Das ist toll für Kinder, die den direkten Kontakt mit Schweinen, Kühen und Pferden mögen. Es ist schon ein besonderes Erlebnis, wenn die kleinen Zeltkinder morgens vom Hahn geweckt werden, selbst die Frühstückseier einsammeln und frische Milch abholen dürfen. Und wer einmal mit dem Bauern auf dem Traktor gefahren ist, der wird zu Hause sicher davon erzählen.

Freizeitparks, Dorfnähe oder in der Stadt?

Wenn ihr geklärt habt, ob es Meer oder Berge, Deutschland oder Ausland sein soll, ist die nächste Frage: Wollt ihr in der Nähe eines Dorfes oder mitten in der Stadt sein, soll es für Regentage Abwechslung in der Umgebung geben, vielleicht sogar einen Freizeitpark? Reist ihr mit dem Auto an oder mit dem Zug? Wer öffentliche Verkehrsmittel wählt, sollte den Platz so aussuchen, dass er mit den Öffentlichen gut erreichbar ist oder auf Abholservice vom nächsten Bahnhof seitens des Campingplatzes achten.

Tipp: DHL und Hermes bieten Reisegepäckversand an. So haben wir so manches schwere Camping-Gepäck vorausgeschickt.

Aktivitäten: Es gibt nichts, was es nicht gibt in der Welt der Campingplätze

Kinder beim Baden im Bohinj See und Triglav-Nationalparks
Bohinj See im Triglav-Nationalpark in Slowenien| © Ivonne Wolter

Bei der Wahl des für euch perfekten Campingplatzes spielt natürlich auch eine nicht unwesentliche Rolle, was ihr gern in eurer Freizeit macht. Es ist immer schön, ein oder zwei Aktivitäten im Urlaub zu haben. Vielleicht möchte jemand in der Familie surfen lernen oder Kajak fahren? Aber was, wenn jeder etwas anderes möchte? Der Papa will surfen, die Tochter reiten, der Sohn klettern und die Mama einen Yoga-Kurs besuchen? Der perfekte Urlaub wäre doch, wenn jeder das machen kann, was er möchte.

Zum Glück gibt es das Internet mit seinen Camping-Communities, mithilfe derer ihr andere Camper um Infos zu Freizeitmöglichkeiten vor Ort fragen könnt. Oder ihr versucht es mit Buchungsplattformen, auf denen ihr mittels Filtersuche nach Hobbys und Lage den passenden Platz finden könnt. Besonders hilfreich finde ich die Möglichkeit, bei zum Beispiel Ucamping.com (Werbung), nach einer bestimmten Region in Kombination mit vielfältigsten Lage- und Bade-Optionen zu filtern. Wer uns kennt weiß, dass wir im Campingurlaub paddeln und daher immer einen Stellplatz direkt am See oder Fluss benötigen.

Nicht all eure Fragen werden sofort auf den Webseiten der Campingplätze oder auf den Buchungsplattformen beantwortet. Bis vor einem Jahr gab ich den Rat: „Ruft direkt beim Platz eurer Wahl an“. Die Corona-Krise hat jedoch dazu geführt, dass die Campingplätze nicht mehr auf alle Anrufe oder E-Mails reagieren konnten. Daher bin ich froh, dass immer mehr Portale Chat- oder Social-Community-Funktionen einführen. Bei Ucamping.com erlaubt die „Community-Funktion“ Fragen zu Gegebenheiten vor Ort direkt an den Campingplatz oder deren Botschafter zu stellen. Ihr erhaltet schnell Antworten aus erster Hand. Ganz nebenbei umgeht ihr Sprachbarrieren – d.h. ihr könnt auf Deutsch fragen.

Welche Art von Campingplatz soll es sein?

Vielleicht habt ihr noch nie Campingurlaub mit Kindern gemacht. Dann ist ein Platz, auf dem ihr die Zeltausrüstung leihen könnt, ideal. So macht ihr eure ersten Erfahrungen und könnt dabei einschätzen, ob euch Zelten überhaupt Spaß macht, euch das Campingplatz-Feeling zusagt und was ihr für den nächsten Camping-Urlaub anschaffen wollt.

Naturnahe Plätze sind wie Abenteuerspielplätze für Camping-Kinder

Stellplätze auf dem Campingplatz | © Naturcampingplatz Kanucamp Canow
Perfekter Campingplatz mit Kindern in der Natur | © Naturcampingplatz Kanucamp Canow

Vor allem die Nähe zur Natur gefällt vielen Kindern. Schließlich soll es im Urlaub grundlegend anders sein als im Alltag. Plätze, die an Flüssen, Bächen oder Seen liegen, den Wald vor der Tür haben oder an den Meeresstrand angrenzen, sind die reinsten Abenteuerspielplätze für Kinder. Schnell ist da Anschluss an andere Kids gefunden. Das Plus für uns Eltern: Wir können auch mal ein Buch lesen und die Kinder einfach laufen lassen, sofern sie groß genug sind. Nicht vergessen: So schön das Meer, der See oder der Fluss in unmittelbarer Nähe auch sind, wenn eure Kinder noch klein sind, kann Wassernähe sehr stressig sein.

Ansonsten ist der direkte Aufenthalt in der Natur immer ideal für Kinder, denn die Natur bietet jede Menge Spielobjekte und macht Spielzeug fast überflüssig. Vom Umweltaspekt ganz abgesehen: Ohne Strom und übermäßiges Angebot merkt man wieder, dass es nicht viel braucht, um zufrieden zu sein. So kommen die Familien am Lagerfeuer zusammen und leben im Rhythmus der Natur.

Campingplätze für Familien mit Cluburlaub-Feeling

Einige Campingplätze für Familien haben so viele Angebote, dass sie einem Cluburlaub nahekommen. Da gibt es Kinderanimation, Kinderbetreuung, Sportkurse in den Trendsportarten und jede Menge ausgefallene Angebote für Groß und Klein, Shoppingmeilen, Minigolfanlagen und vieles andere, was man sonst aus einem Cluburlaub kennt. Mögt ihr den Trubel? Dann seid ihr hier bestens aufgehoben!

Campingplatz-Ausstattung: Von einfach bis 5-Sterne

Alles ist möglich! Reicht euch eine solide Grundausstattung auf dem Platz oder ist euch nach ein bisschen mehr Komfort? Ein perfekter Campingplatz mti Kindern braucht mindestens 4 Sterne und es darf an nichts fehlen: privates Mietbad direkt am Stellplatz, mehrere Restaurants, Wasserlandschaften, Golfplatz und, und, und… Oder? Ihr wollt nur eine urige Zeltwiese, viel Platz zum Toben und saubere Sanitärs? Das gilt es herauszufinden und entsprechend in eurer Suche zu beachten.

Tipp: Das Angebot an Campingurlaub für Familien ist inzwischen so groß, dass die Wahl gut überlegt sein will. Am besten findet ihr in einer gemeinsamen Familienkonferenz heraus, was euch wichtig ist und wie der ideale Zeltplatz für euch aussehen soll. Das steigert nicht nur die Vorfreude, sondern die Zufriedenheit aller im Urlaub.

Perfekter Campingplatz mit Kindern: Wie und wo buche ich?

Wie immer im Leben gibt es unterschiedliche Herangehensweisen, um den perfekten Campingplatz für Familien zu finden. Wenn ihr zuerst den Ort festlegt, könnt ihr beispielsweise auf Google Maps schauen, welche Campingplätze in der Nähe eures Wunschortes liegen.

Noch einfacher ist es, über Buchungsportale zu reservieren, zum Beispiel über Ucamping.com (Werbung). Hier sind die Angebote nach Reiseziel und nach hilfreichen Kategorien geordnet. So findet ihr sowohl den Platz in eurem Wunschland als auch spezielle Plätze für unter anderem Reisen mit Hund, kleinere, naturnahe Campingplätze oder 5-Sterneplätze.

Vor allem wenn ihr in den Schulferien verreisen wollt, ist eine direkte Verfügbarkeitsanfrage sehr nützlich und eine frühzeitige Reservierung dringend zu empfehlen. Beides Funktionen, die Buchungsportale anbieten und letztlich viel Zeit sparen; und vielleicht auch Tränen. Denn nichts ist Schlimmer, als dass ihr mit viel Vorfreude Urlaubs-Luftschlösser baut und dann gibt es plötzlich keinen freien Stellplatz mehr.

Last but not least: Eine zunehmend immer häufiger genutzte Methode, den idealen Platz zu finden, ist über Social Media Communities. Hier könnt ihr alle Fragen direkt loswerden nach Lage und Ort, angebotenen Sportarten oder anderen Anforderungen an den Platz. Ihr bekommt direktes und ehrliches Feedback. So zum Beispiel in unsere Zeltkinder-Facebook-Gruppe.

Wie geht ihr vor?

Campingplätze für Familien

Auf unserer Zeltkinder-Karte findet ihr Zeltplätze, die Familien aus der Facebook-Gruppe empfehlen und somit sehr kinderfreundlich sind.

Hier haben wir euch eine Auswahl an 11 besonders familienfreundlichen Campingplätze zusammengestellt:

Campingplatz Wulfener Hals

Strand | © Riechey Freizeitanlagen GmbH & Co. KG

Der familienfreundliche Campingplatz Wulfener Hals liegt an Naturstränden der Ostsee und bietet jede Menge Animationen für Groß und Klein. Spaß und kreative Fantasie: das ist das „Geheimrezept“ für strahlende Kindergesichter auf dem 5-Sterne Campingplatz.


Campo dei Fiori in Italien

Spielplatz | © Camping Campo dei Fiori

Pool, Meer, Entspannung und Spaß: Auf dem Campingplatz Campo dei Fiori müsst ihr auf nichts verzichten. Der kinderfreundliche Campingplatz liegt nur einen Steinwurf vom Meer entfernt und im Herzen des Pinienwaldes. Hier erlebt ihr eine spaßige Zeit mit den Kinder und könnt nebenher am Meer entspannen.


Naturpark Schluga Seecamping

Ausblick | © SCHLUGA Ges.m.b.H.

Der familienfreundliche Campingplatz Naturpark Schluga Seecamping liegt inmitten eines Waldes und nur 200 Meter vom Pressegger See entfernt. Ihr könnt euch auf eine tolle Aussicht und den Pressegger See freuen, während die Kleinen mit Kinderanimationen bespaßt werden.


Waldbad Camping Isny

See und Zeltwiese | © Carolaine Ege

Wer eher nach einem kleinen Campingplatz in ursprünglicher Natur sucht ist hier genau richtig. Der familienfreundliche Campingplatz liegt mitten im württembergischen Allgäu und ist Hunde-freundlich. Hier können sich die Kinder austoben und die Erwachsenen haben Zeit zum Entspannen.


Campofelice Camping Village

Spielplatz | © Campofelice Camping Village

Das Campofelice ist ein 5-Sterne Campingplatz mitten in Tenero, am Schweizer Seeufer des Lago Maggiore. Der 15 Hektar große Park mit 400 Meter langem Privatstrand bietet genügend Platz um Abenteuer zu erleben & sich zu erholen. Der Spaß ist euch hier garantiert!


NaturCampingplatz „Zum Hexenwäldchen“

Naturcampingplatz Zum Hexenwäldchen - Spielplatz

Der familienfreundliche Zeltplatz, liebevoll „Hexenwäldchen“ in der Zeltkinder-Gemeinschaft genannt, liegt inmitten des Müritz-Nationalparks und der Mecklenburgischen Seenplatte.  Hier findet ihr Gemeinschaft, Familien, Natur pur, Wald und Wasser ohne Ende.


Le Sérignan Plage

Großer Spielplatz von oben | © yellohvillage.de

Der 5 Sterne Campingplatz le Sérignan Plage im Hérault bietet Luxus pur. Für Kinder und auch für Erwachsene. Ein absoluter Luxus-Campingplatz mit allem was das Herz begehrt. Hier erwartet euch eine riesige Anlage mitten im grünen, mit direktem Zugang zum Sandstrand und Meer.


Camping- und Ferienpark Havelberge am Woblitzsee

Mietobjekte | © Camping- und Ferienpark Havelberge

Camping- und Ferienpark Havelberge am Woblitzsee ist ein familienfreundlichen Campingplatz mit zahlreichen Angeboten für Jung und Alt. Der Campingplatz liegt direkt am Seeufer, auf einem terrassiertem Gelände und bietet eine vielseitige Seenlandschaft.


Les Mûres in Frankreich

Spielplatz | © Camping des Mûres

Multisportgelände, Kinderclub und Shows: Der 4-Sterne-Campingplatz les Mûres liegt an der französischen Riviera im Herzen des Golfs von Saint-Tropez. Nicht nur der Weinberg sondern auch der direkte Zugang zum Meer gibt dem familienfreundlichen Campingplatz einen besonderen Flair.


Der Lindelgrund Campingpark

Spielplatz | © Anni Katrin Franke

Auf dem familienfreundlichen Campingpark Lindelgrund findet ihr unter anderem Kletterbäume, Baumhäuser und eine Seilbahn. Der Platz liegt mitten im Südwesten Deutschlands in der Weinlandschaft des Guldenbachtals. Der Campingplatz steht vor allem für viel Ruhe und pure Landschaft.


Campingplatz und Tipi-Dorf Bertingen

Bogenschießen | © Nicole Schulze

Der Campingplatz Bertingen und das Indianer Tipi-Dorf lässt nicht nur die Kleinen staunen. Der Platz liegt direkt am Waldrand und wird in drei Himmelsrichtungen von der Elbe umarmt. Mitten im Biosphärenreservat finden die Eltern Erholung, während sich die Kleinen in die Welten der Indianer begeben dürfen.


Familien-Fragebogen: Planungshilfe für eure Entscheidungsfindung

Mit diesem Fragebogen (PDF, 63KB) findet ihr leichter und vor allem schneller den passenden Campingplatz für euren nächsten Familienurlaub. Schreibt erst die Antworten auf und startet anschließend eure Suche. Am besten macht ihr es euch alle gemütlich und füllt gemeinsam aus.

Fragebogen für die Suche nach den perfekte Campingplatz für Familien
auswahl_campingplatz_entscheidungshilfe_fuer_familien.pdf

Gern hinterlasst uns eine Rückmeldung, ob die Tipps euch helfen und was euch noch fehlt.


– Werbung –

Auf dem Online-Buchungsportal Ucamping.com findet ihr über 1.600 Plätze europaweit mit allen wichtigen Informationen inklusive Verfügbarkeit. Zusätzliche Kosten entstehen euch während der Buchung nicht.

Ucamping.com ist einer unserer Zeltkinder-Partner, die uns glücklicherweise bei der Finanzierung der Website unterstützen.

Ucamping.com Logo

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen