Kinderschlafsäcke für den Campingurlaub: Schlaf Kindchen schlaf

Kinderschlafsäcke für den Campingurlaub: Schlaf Kindchen schlaf

Was gibt es Schöneres für Eltern als die Kinder mit einem Engelslächeln auf den Lippen schlafen so sehen. So friedlich, so schön, so vertraut. Endlich Feierabend für die Eltern. Damit das gelingt ist es wichtig, sich zum Thema Schlafen im Campingurlaub und Kinderschlafsäcke ein paar Gedanken zu machen. Die meisten fangen mit der Frage an:

Welcher Schlafsack ist der beste für mein Kind?

Dieser Artikel gibt Euch Hintergrundwissen und möchte Tipps geben, damit ihr die Auswahl eingrenzen könnt. Aber wie so oft ist es schwer, eine allgemeingültige Aussage zu treffen. Wie groß sollte er sein? Wo wird hauptsächlich gezeltet und aus welchem Material soll er daher sein? Wie viel darf er kosten? Diese und noch mehr Fragen beeinflussen die Antwort.

Welche Arten von Schlafsäcken gibt es für Kinder beim Zelten?

Zunächst unterscheidet man die Schlafsäcke nach ihrer Form.

  1. Deckenschlafsäcke. Sie sind rechteckig und haben einen Reißverschluss sodass man sie komplett öffnen und als Decke verwenden kann. Das ist für den Sommer ideal.
  2. Mumienschlafsäcke. Auch wenn es sich etwas gruselig anhört, Mumienschlafsäcke sind gemütlich und ideal für kalte Außentemperaturen. Sie liegen dicht am Körper an und speichern die Temperaturen.
  3. Anzug-Schlafsäcke. Diese finde ichbesonderspraktisch. Damit können Kinder umher krabbeln, wenn sie noch klein sind. Du musst dir keine Sorgen machen, dass sie auskühlen, wenn sie morgens um 5 Uhr schon munter durch die Gegend robben.
  4. Schlummersack. Das sind besonders Schlafsäcke, die speziell für Babys und Kleinkinder gemacht sind.

Kinderschlafsack in Mumienform - ideal fürs Zelten mit Kindern bei kühleren Temperaturen

Was ist besser: Kinderschlafsäcke aus Daune oder aus Kunststoff

Was das Material angeht gibt es grundsätzlich 2 verschiedene Varianten: die Daune und der Kunststoff.  Hier gilt es unterschiedliches zu bedenken. Hat das Kind Allergien oder eine Neigung zu Allergien so ist es sicher besser auf Daune zu verzichten. Weiß man, dass eine Daunenallergie vorliegt ist der Kunststoffschlafsack optionslos, denn es gilt das Allergen zu vermeiden.

Outdoorschlafsäcke aus Kunststoff haben zudem den Vorteil, dass sie robust, preiswert und pflegeleicht sind. Sie eigenen sich auch für Reiseziele mit hoher Luftfeuchtigkeit da sie – anders als Daunenschlafsäcke- nicht verklumpen können und auch bei Nässe noch isolieren. Allerdings ist der Kunstfaserschlafsack weniger atmungsaktiv, d.h. die Kinder schwitzen schneller in ihm.

Der Daunenschlafsack
Der Kinderschlafsack aus Daunen hat ein geringeres Gewicht und hat nur halb so viel Packvolumen wie ein Kunstfaserschlafsack. Er ist also die ideale Lösung, wenn das Gepäck getragen werden muss (also bei Wanderungen oder Zug- und Rundreisen). Die Daune sorgt für ein angenehmes, atmungsaktives Schlafklima. Der Nachteil ist allerdings, dass dieser Schlafsack für Kinder bei viel Feuchtigkeit verklumpt und weniger isoliert als der Kinderschlafsack aus Kunststoff. Aber als Winterschlafsack ist er nicht zu toppen.

Hüttenschlafsack
Wenn die Outdoorkinder abends todmüde in den Schlafsack plumpsen ist es oft zu spät für eine Dusche und gründliches Waschen. Dann ist es toll, einen Hüttenschlafsack zu haben. Das ist ein Inlett aus Flanell, Flies oder Baumwolle. Der Vorteil: das Inlett ist leicht zu waschen und trocknet schnell – auch unterwegs. In sehr heißen Gebieten brauchst du oft nur einen Hüttenschlafsack. Besonders empfehlenswert für heiße Nächte ist er aus Seide. Und zu Hause ist es prima für eine Pyjamaparty oder die Übernachtung bei Oma und Opa.

Der Babyschlafsack: Ab wann kann ein Kind im Schlafsack schlafen?

Kinder können schon ab Babyalter in den Schlafsack. Wichtig ist, dass er die richtige Größe hat. Er darf nicht zu groß sein denn sonst kann das Baby sich darin verwickeln und bekommt keine Luft mehr. Er darf nicht zu warm sein, damit das Kleinkind nicht schwitzt. Er muss aber warm genug sein denn Baby kühlen schnell aus. Gar nicht so einfach.

Vielleicht hat dein Baby zu Hause auch schon im Schlafsack geschlafen. Babys und Kleinkinder decken sich leicht auf nachts und sind deshalb in einem Indoor-Schlafsack besser aufgehoben. In vielen indigenen Kulturen werden die Babys zum Schlafen von Kopf bis Fuß eingewickelt, weil sie so ein Gefühl von Sicherheit verspüren sollen. Auch unsere Babys sollen sich in einem Babyschlafsack sicher und geborgen fühlen. Bei der Auswahl des Babyschlafsackes kommt es auf die Jahreszeit an und darauf ob er für innen oder Outdoor ist.

  • Sommer: Dünne, ärmellose Schlafsäcke aus pflegeleichter Baumwolle ist eine gute Variante für den Sommer
  • Winter: Daunenschlafsäcke sind zwar kuschelig warm aber im Innenbereich wo die Temperaturen selten unter 18 Grad abfallen wahrscheinlich zu warm für dein Baby. Zudem können Daunen Allergien auslösen
  • Ganzjahresschlafsack: für Sommer und Winter gibt es die Doppellösung. Ein Außensack und ein Innensack. Den Innensack kannst du heraus nehmen und im Sommer allein nutzen und im Winter nimmst du die Doppelvariante

Tipp: Schlafsack von Zuhause mitnehmen

Wir haben einfach den Schlafsack von Zuhause mitgenommen und ggf. noch Mützchen aufgesetzt sowie Handschuhe angezogen.

Wie groß soll der Kinderschlafsack sein?

Auch wenn es verführerisch ist einen größeren Schlafsack zu kaufen damit er länger benutzt werden kann: es ist wichtig, dass der Schlafsack nicht zu groß ist.  Er wird durch die Körpertemperatur des Kindes erwärmt. Ist er zu groß dauert der Aufwärmprozeß zu lange und dein Kind kann auskühlen. Zu kurz darf er natürlich auch nicht sein, denn wenn die Füße unten anstoßen oder die Beine sogar nicht richtig ausgestreckt werden können gibt es keinen entspannten Schlaf.

Um die richtige Größe für den Kinderschlafsack zu ermitteln nimmt du ein Zentimetermaß oder einen Zollstock und misst dein Kind von den Zehen bis zu den Schultern ab, und addierst noch einmal 10 bis 15 cm.

Das wäre das Idealtypische. Aber wenn es nicht anders geht, dann könnt ihr auch das Ende abschnüren. Wichtig ist jedoch, dass der Kopf nicht reinrutscht.

Wenn der Schlafsack mitwächst

Kinder wachsen schnell. Einige Anbieter haben sich echt etwas einfallen lassen damit nicht jedes Jahr ein neuer her muss. Es gibt Modelle, wo die Erweiterung fest im Fußbereich integriert ist und bei Bedarf dann einfach ausgeklappt wird. Andere haben die abnehmbare Variante, die du nach Bedarf auch als Kopfkissen nutzen kannst. Auf diese Weise lassen sich Kinderschlafsäcke ab einer Körpergröße von 90 (also etwa 2 Jahre) bis 130 Zentimeter (etwa 7 Jahre) benutzen.

Mitwachsender Kinderschlafsack Verlängerungsmöglichkeit - Schlafsack Kinder Tipp

Schlafsäcke für Teens
Wenn Jugendliche reisen tuen sie das oft mit Rucksack. Der Schlafsack sollte also einfach zu verstauen und leicht sein. Wenn er dazu noch in trendigen Farben daher kommt hast du das Herz des Teens schon gewonnen. Geeignet sind Mumienschlafsäcke und Eiform-Schlafsäcke für kältere Temperaturen. Manche Schlafsäcke für Teens haben kleine Innentaschen für das Handy. Ja, du hast richtig gehört. Auch das Handy soll es schön kuschelig haben und vor allem gleich zu finden sein. Für Übergangsjahreszeiten und im Sommer ist der Deckenschlafsack sinnvoller. Er lässt sich öffnen und – ach ja- auch zu zweit als Decke nutzen, wenn es Schmetterlinge im Bauch gibt.

Die besonderen Schlafsäcke: Anzug-Schlafsäcke oder mit integrierter Matratze

Es gibt auch Kinderschlafsäcke mit integrierter Luftmatratze oder Isomatten. Sozusagen ein Komplettpaket. Falls ihr da einmal Tipps dazu habt, bin ich sehr interessiert.

Einige Tipps aus eigener Erfahrung und von anderen Zeltkinder

  • Unbedingt darauf achten, dass der Reisverschluss gut geschützt ist und sich die Kinder nicht einzwicken oder nachts drauf liegen können
  • Baby im eigenen Schlafsack mitschlafen lassen, wenn sie noch sehr klein sind. Ideal zum Stillen nachts
  • Schlafsäcke am Ende zuschnüren, sollten sie doch noch zu groß sein
  • Auf die Reißverschlussseite achten, damit die Kinder bequem rauskommen
  • Dünne Hüttenschlafsäcke als Einlage hilft den Schlafsack sauber zu halten, falls doch mal mit dreckigen Füssen ins Bett gegangen wird
  • Daunenschlafsäck sind mancherorts auch im Sommer nützlich: Atlantikküste, Deutschland, Slowenien – immer, wenn die Nächte doch kühler werden können
  • Bei feuchtem Wetter hilft es, wenn die Schlafsäcke gut zusammengerollt werden tagsüber. Das mindert die Gefahr, dass es abends feucht und somit kühler im Schlafsack ist.

Schlafsack Kinder: Worauf solltet ihr noch achten beim Kauf?

Drei sehr wichtige Faktoren beim Kauf eines Kinderschlafsack sind: die Isolation, die Kapuze und der Reißverschluss. Auf beides gilt es besonders zu achten:

Temperaturbereich

Anders als bei Erwachsenen weisen Kinderschlafsäcke keinen Temperaturbereich aus. Wichtig ist wie bei uns Erwachsene, lieber wärmer als zu kalt. Zumal Kinder schneller auskühlen. Daher empfehle ich Euch gut isolierende Kinderschlafsäcke. Grundsätzlich Schlafsäcke für Kinder dicker gepolstert als Erwachsenenschlafsäcke.

Kapuzenschlafsack

Besonders da wo mit kalten Temperaturen und schwierigen Wetterverhältnissen zu rechnen ist lohnt sich ei Kapuzenschlafsack. Über 30% seiner Körperwärme gibt der Mensch über den Kopf ab. Eine Kapuze kann also den Wärmeverlust der kleinen Outdoorfreunde verhindern. Allerdings: eine Mütze oder ein Sweatshirt mit Kapuze tut es hier auch.

Reißverschluss

Ein Reißverschluss kann den Schlaf rauben, wenn er innen nicht abgedeckt ist und sich kratzig oder kalt anfühlt. Deshalb immer schauen wie die Reißverschlüsse verarbeitet sind, ob sie nicht drücken und vielleicht sogar Schutzleisten haben damit der sich beim Öffnen und Schließen nicht einklemmen kann.

Schlafsack Kind: Wichtig ist der Reißverschluss - Einklemmschutz bei Kinderschlafsäcke

Nützliche Fragen beim Kauf eines Kinderschlafsacks

Ihr sollte Euch folgende Fragen vor dem Kauf für Euch beantworten, damit ihr den für Euch besten Kinderschlafsack erwerbt. 

  • Wie häufig geht ihr zelten und braucht den Schlafsack?
    > reicht weniger oder soll es mehr Komfort sein
  • In welcher Region wollt ihr zelten gehen und zu welcher Jahreszeit?
    > muss es mehr Isolierleistung sein oder reicht ein Hüttenschlafsack
  • Wie reist ihr: Mit Auto oder ohne, seid ihr auf Wanderung oder bleibt ihr die ganze Zeit an einem Platz?
  • Darf es mehr oder weniger Packmaß und Gewicht sein
  • Für welches Alter und Körpergröße?
  • Welches Material möchtet ihr und gibt es Allergien?
  • Wie viel darf der Schlafsack kosten?

Was kostet ein Kinderschlafsack?

Indoor Schlafsäcke kosten zwischen 20 und 50 Euro, je nach Qualität und Anbieter. Bei Outdoorschlafsäcken liegen die Preise zwischen 40 und 100 Euro. Daunenschlafsäcke für sehr kalte Temperaturen kosten mehrere hundert Euro. Aber natürlich kannst du Kinderschlafsäcke auch preiswert gebraucht kaufen. Denn die Kinder wachsen ja aus den Schlafsäcken heraus. In unserer Facebook-Gruppe https://www.facebook.com/groups/zeltkinderangebote/ werden immer wieder tolle Kinderschlafsäcke verkauft.

Die beliebten Schlafsäcke der Zeltkinder

Eine Umfrage unter den Zeltkinderfans ergab folgende Rangliste bei den Marken für Schlafsack Kind:

  1. Deuter
  2. Grüezi
  3. Outwell
  4. Mammut
  5. Decathlon

Kinderchlafsäcke ausleihen statt kaufen

Zum Glück müsst ihr nicht gleich alles von Anfang an kaufen. Besonders bei den Schlafsäcken lohnt es sich einen auzuleihen: Bei Freunden, Bekannten oder auch bei  Unternehmen. Räubersachen bietet unter anderen auch einen Vaude Kinderschlafsack zum Mieten an.

Ostergewinnspiel

Dieses Jahr hat der Osterhase wieder einen ganz großen „kleinen“ Preis versteckt. Einen Deuter Schlafsack Little Star.

Um im Lostopf zu landen, beantwortet folgende zwei Fragen und hinterlasst auf FB und Insta im jeweiligen Post einen Kommentar „Mitgemacht“. So kann ich euch eindeutig zuordnen.

  1. Welchen Kinderschlafsack benutzt ihr?
  2. Was gefällt euch an eurem Schlafsack für eure Kids?

Ich wünsche euch viel Glück und schöne Ostern.

Teilnahmebedingungen

Verlost wird ein Kinderschlafsack von Deuter. Das Gewinnspiel beginnt mit Veröffentlichung und endet am 11.04.2020 um 24 Uhr. Die Verlosung findet am 12.04.2020 um 21 Uhr statt. Der Gewinner / die Gewinnerin wird unter allen Kommentaren ausgewählt und per Mail kontaktiert. Wir listen zur Verlosung alle Kommentare tabellarisch auf und vergeben eine Nummer. Mein kleinstes Kind nennt oder zieht die Nummer, die gewinnen soll.
Der Gewinn ist nicht auszahlbar. Facebook, Instagram und WordPress stehen in keinerlei Verbindung mit dem Gewinnspiel. Die Teilnehmer erklären sich bereit, dass der Vor- und Nachname sowie die Adresse im Falle des Gewinnens an Zeltkinder übermittelt werden. Sobald der Gewinn verschickt worden ist, werden die Daten gelöscht. Teilnehmen können alle, die einen Wohnsitz in Europa haben und mindestens 18 Jahre alt sind.
 

Der Kinderschlafsack geht an…

Ehrlich: Anfangs befürchtete ich, dass sich kaum einer die Mühe macht und das Ei auf der Website suchen wird. Mit 78 Teilnehmern habe ich nie gerechnet. Wahnsinn! Das macht dann auch mir Spaß und die nächste Gewinnspiel-Idee ist schon geboren.

Aber das interessiert euch wahrscheinlich nicht so. Ihr wollt wissen, wer die Gewinnerin oder der Gewinner ist. Random.org hat entschieden… Der Kinderschlafsack von Deuter geht an:

Tina Lucka

Herzlichen Glückwunsch Tina. Wir freuen uns für dich; und so wie es aussieht, haben wir mit dem Deuter alles richtig gemacht bei dir 😉 

Fazit

Der Markt ist voller überraschender gut durchdachter Schlafsackmodelle für Baby, Kinder und Teens. Es lohnt sich darüber nachzudenken, welche Anforderungen der Schlafsack erfüllen soll. Wer nicht allzu tief in die Tasche greifen will und die Frage nach Kinderschlafsack oder Decke erst einmal praktisch erproben will findet sehr gute gebrauchte Schlafsäcke, fragt unter Freunden oder in unserer Facebook-Gruppe. So oder so: zu viel Sorgen sollte man sich deshalb nicht machen. Denn ob die Kinder gut schlafen hängt nicht nur vom Schlafsack ab. Wer den ganzen Tag draußen toben kann und sich nachts sicher und geborgen fühlt wird allemal gut schlafen, egal ob in Mamas Schlafsack, unter einer kuscheligen Decke oder in einem trendigen Schlafsack. Und ein kleines Detail von zu Hause wie die Kuscheldecke, die Gute-Nacht-Geschichte, ein Schmusetier oder ein geliebtes Kissen kann auch dazu beitragen, dass Kinder im Urlaub entspannt ein-und durchschlafen. Hauptsache kuschelig.

Was ist Euch besonders wichtig beim Schlafsack für Eure Kinder?

Werbung

Gut zu wissen: Bei Camp Nation findet ihr eine tolle Auswahl an Schlafsäcken, allgemeinem Campingzubehör und vielem mehr! Außerdem findet ihr auf unserer Homepage einen weiteren Blog Artikel zum Thema „Welche Isomatte brauchen Kinder beim Zelten?“ Schaut mal vorbei!

Dieser Beitrag hat 77 Kommentare

  1. Mario P.

    Danke für den Beitrag das hat mir bei der Auswahl weitergeholfen.

      1. Frauke

        Toller großer kleiner Gewinn 🙂

        1. Wir haben noch keinen.
        2. Dementsprechend kann ich noch gar nichts dazu sagen.

    1. Thorsten

      1. Bisher nutzen wir nur Decken.
      2. Weich warm und kuschelig muss es sein

  2. Katharina Kundner

    1. Ich benutze keinen kinderschlafsack weil ich jenen Kinder habe würde aber den Schlafsack meiner Nichte schenken die oft zum Zelten gehen
    2. die Farbe

    1. Birgit Plotzki

      Bisher nutzen wir keine speziellen Kinderschlafsäcke. Die beiden Großen haben einfache vom Discounter und sind sehr zufrieden, die Kleine schlief immer in ihrem normalen Hausschlafsack. Da sie jetzt zu Hause aber lieber die Decke möchte, muss für sie also auch ein Schlafsack her. Das Gewinnspiel kommt also zu einem perfekten Zeitpunkt 🙂
      An den beiden vom Discounter gefällt mir das geringe Packmaß und dass man sie koppeln kann.
      An den beiden

      1. Katrin R.

        1. bisher noch keinen, da es die erste richtige Campingsaison für unsere Tochter (2) sein wird.
        2. wenn er ein gutes Packmass hat und dabei langlebig und gemütlich ist.

    2. Irena Becker

      1. Wir haben für die beide Mädls (7 und 4) Grüzi Bag gekauft und wir benutzen es schon 3 Jahre
      2. Die Mädls finden den Schlafsack sehr kuschelig, weil er innen aus Baumwolle ist.

      Ich bin mir nicht sicher, ob der Schlafsack sehr warm ist und sobald es unter 10 Grad ist, lege ich über sie noch eine Decke. Deswegen suche ich doch noch nach eine Alternative.

      Vielen Dank für das tolle Gewinnspiel.

  3. Janett Fischer

    Für unsere zweite Tochter fehlt uns noch ein passender Kinderschlafsack, aktuell nutzt sie meinen alten einfachen. Aber so richtig toll ist der nicht. Da ich aber mittlerweile die Marke Vaude liebend gelernt habe, würden wir uns auch über den Schlafsack von Vaude sehr freuen.

    1. Nicole Schuster-de Deugd

      Wir benutzen einen alten, gebrauchten, guten Deuter Kinder-Schlafsack, aber solangsam wäre ein neuer angebracht.
      An unserem jetzigen Kinder-Schlafsack finde ich den Stoff besonders toll, es ist nicht einfach so ein Plastiksack, sondern angenehm weich auf der Haut ☺️

  4. Astrid Haufe

    1. Mein großer hat zu Weihnachten den Quechua MH100 bekommen, leider kam er noch nicht zum Einsatz.
    2. Ich finde die Tasche fürs Kuscheltier ganz praktisch

    Wenn ich gewinnen sollte, dann wäre der Schlafsack für meine Tochter, die braucht auch noch einen

    1. Nina Gauding

      Bisher habe ich für die Kinder noch die alten großen Schlafsäcke aus unserer Kindheit. Ist aber nicht ideal deswegen schaue ich grad nach neuem. Wichtig ist uns die richtige Größe

  5. Christina Paaries

    Mein Sohn hat einen kids grow von grüzi bag und mag ihn sehr. Mir gefällt das Packmaß und das er warm genug ist. Meine Tochter hat noch keinen und würde sich riesig über den little Star freuen

    1. Sylvia Pauquet

      Unsere Tochter hat noch keinen Schlafsack und ihr erstes Campingabenteuer steht hoffentlich bald bevor. Daher können wir den Deuter sehr gut gebrauchen.

  6. Tina Lucka

    1. Wir nutzen 2x den Deuter Little Star und nachdem Zwerg 3 nun auf der Welt ist, wäre ein dritter Schlafsack perfekt.
    2. Der Deuter gefällt uns einfach am besten.
    Liebe Grüße und frohe Ostern,
    Tina

  7. Jörg Schäfer

    Wir haben (noch) keine Schlafsack speziell für unsere Kids. Sie benutzen z.Z. normale Sommerschlafsäcke, ich glaube vom Norma….

    1. Beate Maria Brügging

      Mitgemacht

      1. Momentan benutzen wir nur einen Indoor- Schlafsack von TipTam.

      2. Mir und meinem Sohn gefällt, dass er Arme- und Beine hat.

  8. Katharina

    Frohe Ostern🐣
    Wir haben noch keinen Schlafsack für unsere Kinder, daher kommt das Gewinnspiel für uns genau zum richtigen Zeitpunkt😉
    Ich bin mir aber sicher das die Kinder mit dem Schlafsack Little Star von Deuter perfekt ausgestattet sind für ihre ersten Zelterfahrungen.
    Wir würden uns sehr freuen.😊

  9. Sabrina Aschmoneit

    Zu 1: Kind 1 ( 4 Jahre) hat einen Deuter Little Star Exp. Kind 2 (1 Jahr) hat einen sehr alten, gebraucht gekauften Yeti Daunenschlafsack mit Armlöchern, der jetzt aber zu klein wird.

    Zu 2: er wächst über einige Zeit mit und er „packt“ auch kühlere Temperaturen. Ist somit auch für Frühjahr und Herbst geeignet. Oft sind Kinderschlafsäcke reine Sommerschlafsäcke.

  10. Regina Schuder

    Frohe Ostern erstmal ❤️

    1. Die Kleine hat einen von Jack Wolfskin und der Mittlere einen von Decathlon.

    2. Die Schlafsäcke finden wir gut weil sie mitwachsen.

    1. Kerstin

      Unsere große Tochter kuschelt sich schon in einen erwachsenen Schlafsack. Mit Mäuschen waren wir leider noch nicht campen. Wichtig wäre für unsere unruhige Schläferin, dass nicht alles verwurstelt und wir in der Nacht einen keltischen Knoten lösen müssen.

  11. Gudrun Cornelius

    Bisher haben wir noch keinen Kinderschlafsack. B wie könnten uns aber einen mitwachsenden Schlafsack gut vorstellen
    Ich wünsche euch entspannte Ostertage

  12. Sabine Kroezemann

    1. Für unseren kleinen haben wir erstmal den Kinderschlafsack von Obelink und für den Großen einen Schlafsack von Regatta.
    2. Den Schlafsack von Regatta finden wir super, da mein Sohn sich darin einmümmeln kann.

  13. Clarissa

    Wir haben bisher noch keinen Schlafsack für unser 2. Kind. Bei Kind Nummer 1 war uns wichtig, dass er zwar warm, aber nicht zu heiß ist, da er leicht schwitzt.
    Kind 2 ist recht schmal, daher sollte der Reißverschluss leichtgängig sein und die Klettverschlüsse nicht kratzen.

    Frohe Ostern allen

  14. Aggel Swerd

    Moin.
    Meine beiden Großen hatten je einen Kids-Piratenschlafsack von Polo, dem Motorradzubehörladen.
    Beide fühlten sich in dem schwarzen Schlafsack mit dem silbernen Totenkopf sehr stark und sicher. Piraten halt.
    Meine jüngere Tochter hat die Schlafsäcke geerbt und sie heiß und innig geliebt, weil sie von den Großen waren. Natürlich fühlte sie sich darin auch piratenstark.
    Mittlerweile ist sie denen entwachsen und nutzt den meiner Frau, die lieber ihre Decke mitnimmt.
    Die Kleinste benötigt noch einen, da die Piratensäcke nur noch zu ner Seebestattung taugen.

    1. Tina Rabl

      Bisher benützen wir noch keinen Schlafsack, würden wir aber gerne. Eine gute Qualität und gute Passform ist mir wichtig, deshalb würde ich mich sehr freuen. Gemeinsame Zeltabenteuer bringen unsere Kinderaugen sicher zum Leuchten.

  15. Franziska

    Frohe Ostern 🐰
    1. Wir haben bereits einen deuter Little Star und einen von Jack Wolfskin. Die Zwillingen (2 Jahre) bräuchten dieses Jahr richtige Schlafsäcke.
    2. Mir gefällt die Farbe beim deuter und, dass er schön warm hält!

  16. Mona Mühlenfels

    Unser Baby schläft unterwegs im Mäxchen von Alvi. Da kann ich durch die beiden Teile (Außen- und Innensack) die Temperatur gut regulieren.

    Die beiden Großen (8 und 6) haben Schlafsäcke von vaude. Der Mittlere einen mitwachsenden und der Große einen für Erwachsene.

    Wir würden uns über den Schlafsack sehr freuen, den würde unsere jüngste dann bekommen, wenn sie noch ein bisschen größer gewachsen ist.

    Frohe Ostern 🐰

  17. Alle drei Kinder haben einen deuter Star lite pro. Er fühlt sich immer trocken an, hält warm und wächst mit. Wir bekommen noch Nachwuchs da wäre ein Little Star prima 😍
    Frohe Ostern ☀️

  18. viola

    Mein Sohn hatte im letzten Jahr einen von Outwell bekommen, doch leider fiel der Campingurlaub flach.
    Er fand ihn lustig, weil er sich darin wie eine Raupe fühlte 🤷‍♀️

  19. Ines

    Hallo ihr Lieben, hier die Antworten:

    1. Wir benutzen aktuell unser normales Bettzeug im Bulli, wollten uns aber immer mal Schlafsäcke anschaffen. Ist aber auch einen Wissenschaft für sich, wie ich bei meiner Recherche festgestellt hab.

    2. Wir haben nur zwei alte Globetrotter Schlafsäcke, die die Kinder manchmal zum übernachten bei Freunden nutzen. Die sind aber natürlich viel zu groß. 😅

    Liebe Grüße,
    Ines

  20. Martina Lohrmann

    Meine 5 jährige Tochter schläft im Schlummersack. Das ist super weil sie sich so nicht rausstrampeln kann. So langsam kann aber mal ein richtiger Schlafsack her.

    1. Sabine Huber

      Aktuell einen grüzi bag, fand ihn toll das er für kleine Kids verkleinert werden kann. Würde mich über den tollen Schlafsack freuen da der kleine dann seinen eigenen bekommt.

  21. FrauKnutsch

    1. Ich habe einen Deuter Exosphere Schlafsack und den durfte sich meine Tochter mal ausleihen, aber über einen eigenen würde sie sich sicher viel mehr freuen!
    2. An meinem Schlafsack liebe ich die Flexibilität, da man sich darin auch mal ausstrecken kann. Für meine Tochter kann ich mir vorstellen, dass ein kuschelig warmer muggel-Schlafsack genau das richtige wäre. Leicht, damit sie den selber tragen kann und vllt gut waschbar. 😄

  22. Ines

    Frohe Ostern auch für euch 🙂 wir haben aktuell noch keine Schlafsäcke, weil ich ehrlich ein wenig überfordert mit der Thematik bin 😁 aber so langsam will ich mich damit beschäftigen, weil es doch nachts immer herausfordernd ist, die Kinder zugedeckt zu halten 😄

  23. Stefanie Lorczyk

    Die Große benutzt den Husky Schlafsack, aus dem sie bald rauswächst. Die Jungs schlafen momentan noch mit uns zwei aneinander gezippte Schlafsäcke. Aber nicht mehr lang 😅. Also wäre ein zweiter Schlafsack perfekt.
    Hier gefällt, dass er mitwächst und wirklich mollig warm ist. Und wenn einem zu warm ist, kann man unterm bisschen den Reißverschluss öffnen 😅.

  24. Camping_hoch5

    Unsre Kinder haben bisher gar keine Schlafsäcke, daher können wir zu Modellen und Marken leider gar nichts sagen.
    Vielen Dank für die vielen Informationen hier.
    Umso mehr würden wir uns über den Gewinn freuen!

  25. Melanie Grü

    Bisher benutzen wir die normale Bettdecke…allerdings liebäugeln wir schon länger mit einem Schlafsack und würden uns riesig freuen

  26. Nicole Ruge

    Wir haben auch noch keine Schlafsäcke- nutzen Decken😬😅

  27. Sarah Tieke

    Wir haben bisher noch gar keinen Schlafsack für unseren Sohn, daher würden wir uns sehr über den Gewinn freuen!
    Deuter wäre zumindest einer der Favoriten, wenn wir jetzt einen kaufen würden.

  28. InKoelleJebore

    Wir benutzen die Kinderschlafsäcke von Nomad. Leider gibt es sie aber nicht mehr. Wir mögen gerne, dass man sie als Deckenschlafsack verwenden kann, aber durch integrierte Schnüre auch zur Mumienform ändern kann. Ebenfalls finden wir gut, dass man „oben und unten“ wechseln kann, so dass man entscheidet, ob oben wärmer oder unten wärmer sein soll (das Kapuzenteil kann dann getauscht werden).

  29. Marianne

    Bisher leider einen vom Discounter. Da gefällt mir die Farbe.

  30. Anna

    Wir sind noch totale Anfänger und haben noch keinen Schlafsack.

    Hier haben wir schon viele Tipps gefunden – Vielen Dank!

  31. Anne Jansky

    1. Bisher nutzen wir nur Decken, keinen Schlafsack.
    2. Natürlich die Wärme und das er mitwächst

  32. Susanne Köster

    Wir haben noch keinen Schlafsack für unsere Kinder aber wollen bald mal ein Zeltabenteuer wagen. Der Schlafsack sollte gut warm halten bzw. zur Temperatur passen, leicht und ein kleines Packmaß haben. Meine Tochter liebt türkis, da wäre der little Star ein echter Hauptgewinn :-)! Die kleine Schwester kann uns das noch nicht selbst sagen, aber wird den Schlafsack dann bestimmt erben.

  33. Anke W.

    Wir haben bislang noch keinen Kinderschlafsack, deshalb würden wir uns sehr über den Gewinn freuen!

  34. Ivonne H.

    Wir haben den Kinderschlafsack von Mammut. Auch aus diesem robbt Junior sich nachts immer raus. Deswegen haben wir immer noch einen warmen günstigen Deckenschlafsack von Decathlon dabei, der dann aufgeklappt über das schlafende Kind drapiert wird.

  35. Kathleen

    Bisher hat sich das Kind einen Deuter geliehen, um um Beispiel auf die Vorschulfahrt im Kindergarten zu gehen. Ein eigener wäre ein Traum!

  36. Judith Kapfinger (Judith Kaxyz)

    1. Die große Tochter hatte bisher einen Erwachsenenschlafsack, da wir noch nicht passende gefunden haben. Der Kleine hat letztes Jahr im Babywinterschlafsack geschlafen.
    Die Suche nach Kinderschlafsäcken läuft auf Hochtouren, aber wir würden die eben gerne im Geschäft anschauen (danke Corona😅🙈)
    2. Deshalb kann ich auch nicht sagen, was uns an unserem (nicht vorhandenen) Kinderschlafsack gefällt

  37. Franziska T.

    1. Momentan in einem Deckenschlafsack für Erwachsene von Decathlon.
    2. Man kann ihn mit meinem Schlafsack koppeln. Allerdings ist er groß und schwer (Baumwolle), sodass für die geplante Radtour im Sommer der von Deuter super wäre!

    1. Silke Pabst

      1. Die Große benutzt meinen alten Schlafsack von Western Mountainiering unten gekürzt. Der Kleine hat noch gar keinen eigenen.
      2. Am Schlafdack der Großen gefällt mir am besten dass warm hält. Selbst bei Temperaturen unter zehn Grad kam noch nie eine Klage von ihr.

  38. Judith Quast

    Wir nutzen jeweils 2 alte no Name schlafsäcke, deshalb wäre ein neuer ganz wunderbar (:
    An unseren derzeitigen gefällt uns das kleine Packmaß besonders gut

  39. Katharina Hörbiger

    Unsre drei Kinder haben noch keinen, aber sie haben ein Zelt bekommen und dann wäre ein Schlafsack natürlich perfekt 👌🏻 er sollte leicht sein, dass man ihn gut mitnehmen kann und natürlich trotzdem wärmen!
    Würden uns sehr freuen 🍀

  40. Marina

    Wir haben einen deuther für unsere Tochter, und der kleine hat noch keinen . Lieben deuther sehr weil praktisch da er mitwachsen kann und warm ist.

  41. Anna Schmidt

    Wir haben bisher noch gar keinen richtigen Outdoor-Schlafsack – nur die normalen Kinderschlafsäcke für im Bett. Für draußen, fürs Zelten, wäre mir natürlich wichtig, dass er gut warm hält und bequem ist, aber auch, dass er schnell trocknend ist und sich gut reinigen lässt

  42. Stefanie

    Wir haben einen Kinderschlafsack von decathlon und sind zufrieden.

  43. Christine Knobloch

    Aktuell wird sich unter die Decke gekuschelt, für den Herbst wäre ein anständiger Schlafsack aber besser.
    Warm und kuschelig muss er sein

  44. Simone S

    Wir haben bislang noch keinen Kinderschlafsack, deshalb würden wir uns sehr über den Gewinn freuen! 🐰🥚

  45. Caroline Eisenberger

    Leider haben wir noch keinen Schlafsack und ich kann dazu deshalb nicht viel sagen. Wir hoffen auf den Gewinn:-)

  46. Andrea

    Hallo, wir benutzen von Deuter den Rotgrünen Mumien Kinderschlafsack für unser erstes Kind, das zweite braucht noch einen. Besonders gefällt uns die Haptik und das er nicht laut raschelt und so leicht ist 😊

  47. Christoph Wilmsen

    Wir sind bislang große Fans des Grüzibag Schlafsacks für unsere Mädels. Vom Deuter liest man aber immer wieder positive Rezessionen. Der Litle Star strahlt auf jeden Fall schon im Osterei. Sicher eine Augenweide im Zelt.

  48. Luise Grupp

    1. Wir stecken die Kinder in ihren Schlummersack und dann meist noch in einen weiteren Schlafsack momentan noch keine Kinderschlafsäcke plus Decke. Wollen uns aber Kinderschlafsäcke zulegen.
    2. Es sollte war genug aber nicht zu warm sein und in verschiedenen Farben erhältlich sein.

  49. Silke Pabst

    1. Die Große benutzt meinen alten Schlafsack von Western Mountainiering unten gekürzt. Der Kleine hat noch gar keinen eigenen.
    2. Am Schlafdack der Großen gefällt mir am besten dass warm hält. Selbst bei Temperaturen unter zehn Grad kam noch nie eine Klage von ihr.

  50. Lisa Ha

    Tolles Gewinnspiel

    Wir haben bisher noch keinen Schlafsack, da wir mit unserer Tochter noch nicht zelten waren. Das steht aber für dieses Jahr auf dem Plan.

  51. Carmen Taut

    Wir nutzen für unseren 4jährigen den Schlafsack von Jakoo. Daran gefiel uns vom ersten hinsehen die Farbe und dass er rechteckig ist. Man kann ihn komplett öffnen, damit er auch als Decke genutzt werden kann. Allerdings ist das Material sehr polyesterhaltig.
    Für unsere Minimaus haben wir noch keinen Schlafsack. Da würde dieser hier genau richtig kommen 😉

  52. Steffi Gneißinger

    Auf der Suche nach einem Schlafsack für Kinder bin ich auf diesen tollen Beitrag gestoßen. Er ist wirklich eine tolle Entscheidungshilfe!
    Gerne mache ich bei der Gelegenheit auch beim gewinnspiel mit.die Antwort auf die beiden Fragen lautet:
    1. Haben Haben bis jetzt noch keinen Kinderschöafsack, deshalb wäre der Gewinm perfekt für unser nächstes Abenteuer!
    2
    Wichtig wäre mir das er für die Kids gut zu handhaben ist und gut sitzt.

    LG Steffi G.

  53. Iris Rautmann

    1. Leider haben wir für unseren Sohn noch keinen eigenen Schlafsack 😕 i
    Wir fangen gerade erst an mit Zelten. Die letzten Male hatte er eine Isomatte und eine Decke.
    2. da war jetzt leider nicht viel besonderes dran.
    Daher würde der Gewinn super passen,

    Liebe Grüße

  54. Olga

    1. Mein Sohn hat einen von Decathlon und meine Tochter braucht noch einen 🙂
    2. Einfache Handhabung ist besonders wichtig, und weich sollte er sein sowie waschmaschinentauglich.

    Liebe Grüße ❤️

  55. Nicole Schwenke

    1. Wir haben auch noch keine Schlafsäcke für die Kinder, sondern Decken (Zeltanfänger 🙈😅) . Der Gewinn wäre daher ganz toll!
    2. Mir würde gefallen wenn man ihn weit öffnen, wenn nicht sogar komplett öffnen und wie eine Decke nutzen könnte.

  56. Christine Farrenkopf

    So ein toller Gewinn:
    1. bisher war unser Sohn noch zu klein zum Zelten und daher haben wir nur einen Schlafsack fürs Bett einen vom Odenwälder Babynest. Dieses Jahr wollen wir das erste Mal mit ihm Zelten gehen.
    2. das tolle an den Schlafsäcken ist, dass die Kinder die ganze Nacht gut zugedeckt sind , egal wie viel sie sich bewegen

    1. Verena Fricke

      Wir starten unseren 1.Zelturlaub mit den Kindern in den Sommerferien! Wir haben noch keinen Schlafsack! Aber mir wäre wichtig,dass der Schlafsack von der Größe her passt! Frei von Schadstoffen und aus Baumwolle wäre prima! Wenn er dann noch gut zu reinigen ist und ,wäre es der Perfekte Schlafsack!;)

  57. Maike

    Tolles Gewinnspiel ❤️ Wir haben noch keinen, daher würde ich mir sehr über einen freuen, er sollte schön kuschelig und warm sein 😊

  58. Nathalie

    Bislang haben wir noch keinen, aber da wir wieder einen Campingurlaub planen, muss jetzt dringend einer her 😅 das wichtigste: Er muss warm halten und sollte nicht so einengend sein 😉

  59. Stefanie Stehle

    Haben auch noch keinen Schlafsack, da er noch zu klein war zum Zelten. Dieses Jahr haben wir es mit meinem Kind vor.

  60. Nicola

    Hallöchen:-)
    wir haben noch keinen Schlafsack, würden uns aber auch für einen Deuter entscheiden. Da ist euer Beitrag einfach super 🙂

    1. Kat

      Wir benutzen bis jetzt vorhandene Erwachsenenschlafsäcke für die Kinder. Bis jetzt gefiel mir, dass sie warmhalten.

  61. Tim Scheuer

    Tolle Seite, bin durch instagram auf euch aufmerksam geworden.
    1. wir haben für unsere große (3 Jahre) genau den Deuter Little Star schon im Einsatz aber für den kleinen (1 Jahr) noch keinen.
    2. Perfekt ist das der Schlafsack mitwächst und das die Kunstfaser auch bei nassem Wetter und Luftfeuchtigkeit wärmt. Außerdem ist das Außenmaterial sehr robust. Und meine Frau liebt den look mit den Öhrchen!
    Ein zweiter für unseren Sohn wäre perfekt.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen