Gewinnt einen Familienurlaub mit vielen Extras

Gewinnt einen Familienurlaub mit vielen Extras

[Werbung] Das Gewinnspiel ist beendet.
Dank Ucamping.com und dem Kleinenzhof, könnt ihr eine unvergessliche Familien-Zeit auf dem familienfreundlichen 5-Sterne Campingplatz Kleinenzhof ENZI im Nordschwarzwald gewinnen. Der Platz bietet sowohl für Kinder als auch für Eltern eine Vielzahl von Möglichkeiten, um sich mal wieder so richtig zu entspannen oder aktiv zu sein. Einige der vielen Highlights für Familien:
  • Indoor-Hallenbad & Freibadbecken
  • Matsch- & Wasserspielplatz
  • Bogenschieß- und Sportanlage
  • Flöße und Wasserspiele an/auf der Erz
  • Tiere: Schaf Hans Peter und zwei Pferde
  • Freizeitangebot: z.B. Basteln, Musik-Events, Grillfeste & Sportturniere
  • 730 m² Freizeithaus
  • Hundedusche für eure Lieblinge

Das ist der Preis

Der Gewinn hat es dieses Mal in sich.

  • 5x Übernachtungen im eigenen Zelt inklusive Bonus Gästekarte
  • 1x Enzi-Plüschtier und Malblätter
  • 1x Familienerlebnis, Dampfbad und Wärmekabine ganz für euch alleine
  • 1x Brötchentüte aus dem Minimarkt
  • 1x Grill und Holz
  • 1x Familien-Eisteller, 10 Kugeln Eis, viele Früchte, Sahne
  • 1x Gokart fahren für alle
  • 1x 1 Tag E-Bike Fahren (2 Kinder E-Bike und 2 normale E-Bike)
  • Freier Eintritt ins Hallenbad / Freibad / Sporthalle WILD UND NAH FÜR DIE GANZE FAMILIE

Der Preis ist einlösbar bis Ende 2022.

Ihr wollt mitmachen und den Urlaub gewinnen?

Dann beantwortet die folgende Frage in einem Kommentar:

Das erste Mal auf dem Campingplatz: Welche Tipps und Regeln gebt ihr Zeltanfängern, was sich auf dem Campingplatz gehört und was nicht? Welche (Benimm-)Regeln erklärt ihr euren Kindern?

Ihr seid selber Camping-Anfänger: Was meint ihr, was wichtig ist zu beachten?

4-fache Chance auf den Gewinn

Ihr möchtet mehr als eine Chance auf den Gewinn haben? Werft gleich vier Lose in den Lostopf und macht am besten auch mit auf:

VIEL GLÜCK!

👉 Mehr zum Campingplatz

👉 Wusstet ihr schon,
… dass ihr diesen und viele weitere Campingplätze auf Ucamping.com sofort buchen könnt?
… dass ihr auf Ucamping.com mit viel Herzblut erstellte Campingplatztipps bekommt?
… dass Ucamping.com dieses tolle Gewinnspiel organisiert hat?

Campingplatz Kleinenzhof - Schaf und Pferde mit Kindern die streicheln
Streicheltiere | © Klaus Harter

Teilnahmebedingungen

Verlost werden 5x Übernachtungen im eigenen Zelt mit vielen Extras auf im Family – Resorts &Campingplatz Kleinenzhof ENZI in 2021 oder 2022. Das Gewinnspiel findet im Rahmen der bezahlten Partnerschaft zwischen Ucamping.com und Zeltkinder statt. Das Gewinnspiel beginnt mit Veröffentlichung und endet am 05. Juli 2021. Die Verlosung finde am 06.07.2021 um 21:30 Uhr statt. Der Gewinner / Die Gewinnerin wird unter allen Kommentaren (hier, auf Facebook und Instagram) ausgewählt und per Direktnachricht oder Mail kontaktiert. Wir listen zur Verlosung alle Kommentare tabellarisch auf und vergeben eine Nummer. Der Zufall entscheidet, welche Nummer und somit welches Zeltkind gewinnt.

Der Gewinn ist nicht auszahlbar. Facebook, Instagram und WordPress stehen in keinerlei Verbindung mit dem Gewinnspiel. Die Teilnehmer erklären sich bereit, dass der Vor- und Nachname sowie die Adresse im Falle des Gewinnens an Zeltkinder, Ucamping.com und Kleinenzhof übermittelt werden.

Teilnehmen können alle, die einen Wohnsitz in Europa haben und mindestens 18 Jahre alt sind.           


– Werbung –

Auf Ucamping.com könnt ihr über 1.600 Campingplätze europaweit sofort buchen. Zusätzliche Kosten entstehen euch während der Buchung nicht.

Ucamping.com ist einer unserer Zeltkinder-Partner, die uns glücklicherweise bei der Finanzierung der Website unterstützen.

Ucamping.com Logo

Verlosung

Wir haben iden Gewinner gezogen, besser gesagt die Gewinnerin. Gewonnen hat das Profil Blumentopferde.

Herzlichen Glückwunsch 🎉🍾

Allen anderen danken wir für eure Teilnahme. Nur weil ihr so toll mitmacht, können wir diese Gewinnspiele anbieten. Und ihr wisst ja, nach dem Gewinnspiel ist vorm Gewinnspiel 😉

Dieser Beitrag hat 69 Kommentare

  1. A. Nuzzi

    Wir zeigen unseren Kindern als erstes, wie man zum Waschhaus und Spielplatz kommt und zum eigenen Platz zurück findet 😅. Auch wichtig, niemals ohne Mama oder Papa zu Fragen in fremde Unterkünfte verschwinden. Müll gehört in die Mülltonne, und nicht über andere Parzellen laufen. Und ganz wichtig, immer was zu essen parat für die kleine Raubtierfütterung. Frische Luft macht hungrig 😃.
    Ein wirklich wahnsinnig toller Gewinn. Danke für diese tolle Seite, sie hat uns bei vielen offenen Fragen immer sehr geholfen.❤

    1. Britta Hambach

      Stellt euch gut mit den Nachbarn dann weiß man Wer wohin gehört.. Wege zum Waschhaus erkunden und ansprechbar bleiben für die Kinder damit sie nicht unter ferner liefen sind.. Viele lassen die Kids einfach gewähren. Da kommt schnell Unmut bei den Nachbarn auf. Urlaub mit den Kindern machen nicht von den Kindern

  2. S. Olk

    Klos, Duschen und vor allem Spülbecken tip-top hinterlassen.
    Mittags- und Nachtruhe einhalten (was nicht heißt, dass die Kinder dann schon schlafen müssen. Meistens tun sie es aber, weil sie den ganzen Tag unterwegs waren…)
    Ganz wichtig: Frieden schließen mit dem Camping-Grind: Wenn die Füße abends im Schlafsack nicht grau sind, ist es noch kein Urlaub.

  3. Sabrina

    Als Fan von Ordnung, der im ersten Urlaub nur am räumen war, geb ich gerne den Tipp, ein Zelt mit extra Schlafkabine zu nehmen, um daraus dann die Abstellkammer/Schrank zu machen. 😅

    Wichtig ist mir, dass die Kinder Rücksicht nehmen, nicht über Parzellen rennen und die Privatsphäre der anderen respektieren. Müll soll ordentlich entsorgt und die Waschhäuser ordentlich verlassen werden. Und auch wenn Kinder draußen gerne lauter sind, gibt es Zeiten, zu denen das einfach nicht mehr sein muss.

    Und am wichtigsten: die Zeit genießen ❤️

  4. Girschele Girschele

    Das man Rücksicht auf andere nimmt und seinen Müll da entsorgt, wo er hingehört. 🏕️😀

    1. Sonja Habel-Müller

      Den Campingplatz nicht mit nassem Holz am Lagerfeuer zuräuchern.

  5. Daniela Bick

    Rücksichtsvoller Umgang und immer schön grüßen.

    1. Saskia

      Wir erklären, dass es wichtig ist Rücksicht zu nehmen. Sei es die Lautstärke, die Grenzen der Parzellen, die Privatsphäre der anderen. Außerdem ist mir ein freundlicher Umgang wichtig ❤️

  6. Maike Kappes

    Die Nachtruhe einhalten <3

  7. Cornelia

    Entspannt sein und die Uhr weglegen ist das Wichtigste… Auf dem Campingplatz verhalten wir uns ruhig und verlegen wilde, laute Spiele auf den Spielplatz. Wir laufen nicht über fremde Parzellen, halten den Platz ordentlich und sauber und packen auch mal mit an, wenn jemand Hilfe braucht beim Einparken oder Zelt aufstellen.
    Letztendlich ist der Campingplatz nichts anderes als eine Art temporärer Wohngemeinschaft – und entsprechend verhalten wir uns auch.

  8. Meike Prando

    Huhu,

    Ein höfliches Miteinander und sich gegenseitig Begrüßen, Hilfe anbieten wenn man bemerkt sie wird benötigt. Die Waschhäuser sauber hinterlassen. Das wichtigste Spaß haben, also lächeln aufsetzen ihr habt Urlaub.

    Was ich immer mitnehme sind Kabelbinder! Haben mir mal das Abspannen gerettet =)

  9. Dana Frauendorf

    Ich finde gegenseitige Rücksichtnahme in allen Bereichen wichtig. Und wenn man Hilfe braucht, kann man einfach Freundlich fragen, ob die Nachbarn helfen würden. Seinen Müll entsprechend entsorgen und die Waschhäuser sauber hinterlassen

    1. Sarah Pointner

      Immer alles Sauber hinterlassen, Mülltrennung ist sehr wichtig. Spaß haben, die Zeit genießen. Immer den Eltern Bescheid geben, wenn Sie spielen gehen, aufs Klo, Duschen. 😁 Das wäre ein schöner erster Urlaub für unsere kleine Familie. 😍

  10. Andrea

    Geselligkeit, Rücksichtnahme und Toleranz sind wichtig!

  11. Tina

    Wie leben unseren Kinder im Alltag Rücksichtnahme und Freundlichkeit vor. Auch lassen wir keinen Müll liegen.

    Unser Tipp: bleibt entspannt. Camping bedeutet improvisieren und Lösungen finden. Und besteht nicht darauf, dass alles läuft wie zuhause. Spät schlafen gehen, am Lagerfeuer sitzen, matschen und klettern machen einen Zeltkinder-Urlaub unvergesslich.

    PS: ein gemeinsamer Rundfang über den Platz und Armbänder mit der Handynummer der Eltern geben den Kindern (und Eltern) Sicherheit und Orientierung.

  12. Daniela Blinzler

    Bei uns gelten die gleichen Regeln wie normal auch.

    Rücksicht aufeinander nehmen

    Müll wird immer entsorgt( aber da sind die Kids eh schon fleissig dabei, immer wenn jemand was hinschmeist ruft die kleine das ist Umweltverschmutzung.)

    Ganz wichtig finde ich die Kids Kids sein zu lassen sprich sie dürfen Matschen die Natur entdecken und sich dreckig machen.
    Dementsprechend würden wir auch extra Klamotten dafür einpacken.
    Wir würden uns tierisch darüber freuen😀

    Ach und eventuell sollten wir hin und wieder unsere Umgebung durch Kinderaugen sehen und uns über Kleinigkeiten erfreuen.😀

    1. Constance

      Leute respektieren, Platz sauber halten, sich entspannen und chillen😛😆

  13. Anke

    Freundlich sein, seine Hilfe anbieten, den Müll ordentlich entsorgen und Rücksicht nehmen .
    Tolles Gewinnspiel 🍀

  14. Andrea R

    Wenn man zum ersten Mal auf dem Campingplatz ist, üben wir mit den Kindern die wichtigsten Wege: Waschhaus, Spielplatz… Und zeigen den Kids, wo sie bitte nicht laufen („Abkürzung“ über Nachbar-Stellplatz, da wo Abspannschnüre zur Stolperfalle werden können). Dass die Zeltwand akustisch nicht mit einer Hauswand zu vergleichen ist, versuchen wir auch zu vermitteln… Immer Bescheid sagen, wohin man geht und je nach Campingplatz-Größe gerne mit Walkie Talkie…

  15. Julia

    Wir finden wichtig: Toleranz, wenn einen etwas stört, dann das freundlich ansprechen, Rücksicht aufeinander auch bzgl der Lautstärke, Müll wieder mitnehmen und Anlagen sauber halten und Achtsam mit der Natur umgehen. Was wir immer dabei haben: Kabelbinder, Paracord, Wäscheklammern und genügend Trinkwasser. Und wir 4 würden uns mega stark über den Gewinn freuen!

  16. Sanja

    Gehenseitige Hilfe. Nicht auf andere Parzellen gehen. Hunde, wenn dabei und erlaubt, immer an der Leine und nicht über den Platz laufen lassen.

  17. Franziska

    Wichtige Regeln: nicht über fremde Parzellen laufen und auf die zeltschnüre aufpassen (stolpergefahr!)
    Ansonsten entspannt bleiben 🙂

    So ein Zelturlaub-Gewinn wär super!!

  18. Katharina Berner

    • Rücksicht nehmen
    auf andere Gäste
    • freundlich sein
    • seinen Müll
    entsorgen und alles
    so hinterlassen wie
    man es selber gerne
    vorfinden würde
    • Ruhezeiten einhalten

    Wir würden uns sehr über so einen tollen Camping-Urlaub 🏕 mit unseren beiden Kids freuen 🥰❤️

  19. Franziska

    Mir ist es wichtig, dass mein Kind lernt, Bäder und Spülen sauber zu halten und abends ab einer gewissen Uhrzeit Rücksicht auf die zu nehmen, die früher schlafen wollen.

  20. Bianca Meyer

    Wir haben uns im Internet schlau gelesen und in der Zeltkinder – Gruppe viel praktisches gelernt.
    Tip: Nicht immer nur kaufen, weil Camping draufsteht, oft gibt es die gleichen Sachen nur ohne Bezeichnung Camping viel günstiger.

    Tip an meine Kinder war: benehmt euch so, wie ihr wollt, dass die anderen sich benehmen.

  21. Diana Ruß

    Nicht über andere Parzellen rennen, Freundlich und Rücksichtsvoll sein. Müll ordentlich entsorgen und nicht so laut sein abends.

    Meine Kinder (11, 7, 6, 2) lieben das Camping mit Zelt und sind super ausgeglichen.

  22. Nadja

    Zettel und Stift mitnehmen um alles aufschreiben zu können, was man vergessen hat.

  23. Maria Novikova

    Ich finde Sauberkeit ist sehr wichtig auf dem Campingplatz, eigentlich überhaupt in der Natur. Eigenen Müll mitnehmen und getrennt entsorgen.

    1. Birgit

      Das erste, was wir immer in Erinnerung rufen ist, nicht über fremde Parzellen laufen und nicht in fremde Zelte oder Wohnwagen gehen.
      Ansonsten Rücksicht nehmen und Spaß haben 🙂

  24. Wiebke

    Besonders wichtig finde ich Sauberkeit. Haare und Zahnpastareste im Waschbecken sind genauso unschön wie Essensreste im Spülecken. Ansonsten nett und freundlich sein, aber nicht zu aufdringlich. Und einfach relaxed sein und den Urlaub genießen ☀️

  25. Lissy

    Regeln für unsere kleine Große aufm Zeltplatz
    – Achtsamkeit allen gegenüber
    – Achtung mit den Zeltschnüren (Das hat leider nicht immer geklappt 🙈)
    – Während den Ruhezeiten aufm Platz, wird leise gespielt und geredet
    – Am Anfang des Urlaubs: Platzbegehung, damit das Kind wieder zum Zelt findet

  26. Nicole Schwenke

    Andere Camper grüßen, mal lächeln, es ist schließlich für alle Urlaub. Nicht über andere Parzellen laufen, Müll kommt in den Mülleimer. Abends nicht mehr zu laut sein (vor allem die Kinder 🙈😁). Hilfsbereit darf man gerne auch mal sein, haben auch schon Hammer und Co. ausgeliehen wenn andere was vergessen haben was zum Zeltaufbau nötig war. Camping ist Zusammenhalt.

  27. Huber Sabine

    Nicht über fremde Parzellen, morgens die Nachbarn noch länger als halb 6 schlafen lassen 🙂 würden uns sehr freuen

    1. Sarah Korallus

      ⛺ Rücksicht auf andere nehmen
      ⛺ Hilfsbereit sein
      ⛺ Den Platz sauber verlassen
      ⛺ Die wichtigste Regel: Mittagsschlaf machen 😂

  28. Sybille

    Toll. Danke für die tolle Chance!

    Positive Einstellung zu allem und das beste in anderen sehen. Respekt und Ein Lächeln

    Spaß aber nicht auf Kosten anderer

  29. Sandra Zeiler

    Wir versuchen immer die Nachbarn zu sein, die wir uns selbst wünschen! Und das klappt bisher auch immer ganz gut! 🥰 Freundlich und aufgeschlossen, aber nicht aufdringlich, so halten wir es.

  30. Bianca

    Meine wichtigsten Tipps: nehmt gute Heringe mit und akzeptiert das Chaos!

  31. Lina Gandras

    Die Natur respektieren, niemanden mit Roller/Fahrrad umfahren, Rücksicht nehmen, hilfsbereit sein, Wasch- und Spülräume sauber hinterlassen, abends nicht mehr so laut rumkreischen ☺️

  32. Ulrike

    Bleibt aufgeschlossen gegenüber den anderen Zeltern. Ihr werdet tolle Urlaubsbekanntschaften machen!

  33. Uschi Amberger

    Wir sind ja keine Camper – noch nicht – aber am wichtigsten dürfte die Toleranz und Rücksichtnahme gegenüber den neuen Nachbarn sein.

  34. Heike Felber-Neuen

    Unsere Tipps zum Thema:

    Vor allem.. immer seine Hilfe anbieten wenn man sieht ein anderer kommt nicht zurecht !

    Nicht ungefragt bei anderen auf die Stellplätze laufen.

    Die Sanitäranlagen sauber halten.

    Man grüßt sich untereinander.

    Tolles Gewinnspiel 🍀😊 das würde meiner Tochter sicher gefallen und da ich den Schwarzwald noch nicht gesehen hab, wäre es sicher schön mal dorthin zu fahren und etwas neues zu entdecken ❤

  35. Clarissa

    Wir nehmen Rücksicht auf andere, sind freundlich, laufen nicht über andere Stellplätze, halten den Platz sauber und haben Spaß an der Natur und der Freiheit 🍀⛰🌳🏕

  36. Clarissa

    Und ist es wichtig, freundlich zueinander zu sein, Rücksicht aufeinander zu nehmen und nicht über andere Stellplätze zu laufen.
    Wie halten unseren Platz sauber und haben Spaß an der Natur und der Freiheit 🥰🌳🍀🏕

  37. Heike Merker

    Ich war noch nie campen. Aber ich würde Rücksicht auf die anderen nehmen. Die Toiletten nicht verschmutzt hinterlassen.

  38. Lauckner Steffi

    Bitte lauft nicht über andere Plätze. Wasser ist allrne tabu. Nehmt bitte Rücksicht auf die anderen und passt auf die Autos auf!
    Merkt euch wir stehen auf Platz A231 -und wie ist meine Teledonnummer?

  39. Carmen Maier

    Immer die Toiletten, Duschen und Waschräume sauber zu hinterlassen.
    Alle Mitcamper grüßen und ihnen helfen, wenn man sieht, dass Hilfe benötigt wird.
    Die Kinder sollten nicht zu laut sein und nicht über andere Stellplätze laufen.

  40. Laura Cz

    Ich denke als Zeltneuling würde ich meinen Kindern erklären wie wichtig es ist aufeinander Rücksicht zu nehmen und die Platzregeln zu beachten

  41. Sascha S.

    Rücksicht nehmen, normale Lautstärke, keine fremden Camps betreten, Nachtruhe beachten. Ansonsten sich so verhalten wie sonst auch (bei einer ordentlichen Erziehung 😉 )

  42. Anja

    Beim Campen mit Kindern finde ich es wichtig, dass sie wissen, dass sie nicht über fremde Stellplätze laufen sollen und nur dann andere Kinder im Zelt etc. „besuchen“, wenn sie Bescheid gesagt haben. So erspart man sich verzweifelte Suchaktionen. Bei der Ankunft machen wir gleich einen Spaziergang über den Platz, damit die Kinder die Waschhäuser und den eigenen Stellplatz sicher finden. Auch wichtig: Sauberhalten der Sanitäranlagen (Toiletten, Waschbecken, Duschen und Spülbecken).

  43. Rachel Magdalena Thomae

    Rücksichtnahme und hilfsbereitschaft. Dann klappt dass hoffentlich gut

  44. Monika

    Immer rücksicht auf die anderen nehmen. Müll gehört wie daheim in due Mülltonne. Pippi nur auf den vorhanden Örtlichkeiten.

  45. Kathrin

    Rücksicht auf andere und vor allem abends eine angemessene Lautstärke 🙂

  46. Verena

    Da ich ein Zeltanfänger bin, würde ich sagen, dass Improvisation und Entspannung wichtig sind, gerade mit Kindern. Selbstverständlich sind alle anderen Regeln für ein entspanntes und rücksichtsvolles Miteinander (so gut wie möglich 🙂 ) einzuhalten.

  47. Katta

    Wege einüben und nicht über die Schnüre der anderen stolpern. Rücksichtnahme, Freundlichkeit und entspannt Bleiben ist das Geheimnis!

  48. Alexandra

    Immer nett und freundlich zu den Mitmenschen sein & natürlich die Umwelt schonen
    Das gehört auch schon von Anfang an zur guten Kinderstube

  49. Michaela

    Hier ein bereits getesteter Tip aus persönlichen Campingerfahrungen:
    Das Zelt niemals, ich wiederhole niemals (!!!) in einer Senke aufbauen!!! Jeder kann sich vorstellen, was passiert, wenn es nachts regnet…

  50. Reckichecki

    Immer freundlich grüßen, alles hat seinen festen Platz und wird dort wieder hingeräumt, Sand muss vorm Zelt bleiben, also vor allem Füsse mit Handfeger, Handtuch und Wasser säubern. Immer Bescheid geben wohin man geht.

  51. Sven B.

    WOW 😍 🤩 🥰 ☀ 😎

    DANKE für die tolle Gewinnchance 😘
    Da mache ich doch mal mit und probiere mein Glück 🍀

    Man sollte sich an die vor Ort geltenden Camping-Platz Regeln halten und dabei besonders auf die Nacht- und Ruhezeiten achten und sich dementsprechend in der Lautstärke anpassen.
    Ganz wichtig finde ich auch die Sauberkeit, wenn jeder seinen eigenen Müll richtig entsorgt,
    sollte dies kein Problem sein.
    Natürlich sollten die sanitären Anlagen ebenfalls sauber gehalten werden.

    Wir würden uns sehr über diesen tollen Urlaub freuen 🙂 ☀ 😎
    Das wäre echt Mega 😎

  52. Susann

    Nett und freundlich, sowie hilfsbereit zu anderen Gästen zu sein, abends ist leise sein angesagt.
    Immer abmelden wenn die Kids alleine auf dem Platz unterwegs sind und erklären, wie man zu unseren Platz zurück findet.

  53. Thomas

    Keinen Müll liegen lassen, höflich sein, Nachtruhe einhalten

  54. Marion Brand

    Rücksicht nehmen, freundlich sein, müll nicht liegen lassen, Toiletten sauber hinterlassen :).
    Danke für die Chance auf einen tollen Gewinn

  55. Petra

    Rücksicht auf Mensch und Natur. Nicht schreien. Keine Spielgeräte blockieren, wenn andere Kinder auch darauf wollen.

  56. Antje van der Zee

    Super Preis! Bei unserem Tip gehts um das Miteinander: wenn es morgens noch oder abends schon still ist auf dem Camping, selbst die Stille geniessen. Das ist schön zen und die Mitcamper mögen das auch gern;). Ausserdem geht es ja bein Zelten auch um das Miteinander mit der Natur. Sowie überall sollte man unserer Meinung nach auch beim Camping die Regel beachten: leave everything the way you found it or better!

  57. Mira Lüke

    Mit Kindern NIEMALS ohne bescheid zu sagen, in ein anderes Zelt und Co gehen.
    Wenn man Strom haben möchte, den passenden Adapter dabei haben!
    Vor dem losfahren alles einmal ausprobieren
    Ansonsten Spass haben, aber trotzdem Rücksicht auf einander nehmen.

  58. Annafried Voß

    Respektvoll zu den anderen sein. Ansonsten kann ich Anfängern nur empfehlen keine Angst zu haben, wird schon irgendwie 😅

  59. C w

    Wichtigste Regel, entspannen. Und das geht am besten mit Freiheiten und klaren Regeln, wo darf man sich aufhalten, wo nicht, wen spricht man an, wenn man etwas braucht, andere grüßen, benutztes Allgemeingut so hinterlassen, wie man es gern vorfinden würde.

  60. Petra B.

    Toller Gewinn! Wir achten immer darauf, rücksichtsvoll zu sein: Toiletten und Waschräume so verlassen, wie man sie vorfinden möchte, Ruhezustand einhalten, Hilfe anbieten, wenn man sieht, jemand benötigt welche usw.

  61. Bettina Jung

    Tipps und Regeln…
    In der aktuellen Situation wären das für mich, dass man niemals ohne Voranmeldung o. Vorabbuchung zum Campingplatz fährt. Sich schlau machen über geltende Corona Schutzmaßnahmen. Denkt an ausreichend Schutzmasken sowie Hand- u. Flächendesinfektionsmittel.
    Benimmregeln für unsere Kinds🙂…
    Grüßen, eine freundliche Begrüßung auf dem gesamten Platz.
    Die Parzelle von anderen Campern sind tabu, wenn nichts anderes abgesprochen wurde.
    Toilette und Waschräume ordentlich hinterlassen.
    Müll richtig entsorgen und trennen.
    Was ist ansonsten noch wichtig… 🤔
    RUHEZEITEN ab 22Uhr kehrt Nachtruhe ein
    MÜLL auf jedenfall zügig und richtig entsorgen
    RÜCKSICHT z.B. Campingstühle -tische passend aufstellen, Grillgeruch sollte nicht in das Nachbarzelt ziehen
    ABGRENZUNGEN auf jedenfall einhalten
    ANSTAND HYGIENE bei der Toilettenbenutzung

  62. Astrid R

    Eigentlich Dinge, die auch sinst selbstverständlich sein sollten. Anderen helfen z.B.beim Zeltaufbau, Rücksicht nehmen, überlegen wie man selbst behandelt werden möchte. Und an die Eltern: zurück lehnen ujd Kinder laufen und entdecken lassen. Bei Hunger kommen sie schon wiedee zurück zum Zelt. Im Zweifel mit 5 neuen Freunden, die auch Hunger haben.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen