Zeltkinder-Adventskalender: 23. Türchen

Zeltkinder-Adventskalender: 23. Türchen

Countdown: Die letzten beiden Türchen haben es noch einmal richtig in sich. Nicht nur, dass die Preise der Hammer sind, die Türchen bleiben auch bis zum 28.12.2021 offen; dh. ich habt genügend Zeit zum Mitmachen.

Heute könnt ihr einen chilligen, praktischen Outwell Galana Campingstuhl gewinnen dank Camp Nation. Der Campingstuhl lässt sich in Sekundenschnelle auf- und abbauen, trocknet schnell und hat folgende Spezifikas:

  • Größe: 61 x 85 x 90 cm (BxTxH)
  • Packmaß: 61 x 16 x 99 cm (BxTxH)
  • Gewicht: 6,1 kg
  • Sitzhöhe: 40 cm
  • Max. Belastung: 120 kg
  • Material Gewebe: 100% Polyestergewebe mit schnelltrocknendem Bezug
  • Material Gestell: Pulverbeschichteter Stahl
  • 4 verschiedene Sitzpositionen einstellbar
  • Einstell- und abnehmbare Kopfstütze

Ihr möchtet den Campingstuhl gewinnen?

Dann „öffnet“ das 23. Türchen und verratet und das folgende:

Entspannte Zelturlaube mit Kindern: Verratet uns, ob und wie ihr das hinbekommt.

Ihr möchtet mehr als eine Chance auf den Gewinn des 23. Türchens haben? Werft gleich ein zweites Los in den Lostopf und macht noch mit auf:

Weitere Informationen zum Galana Campingstuhl, den ihr bei Camp Nation im Online-Shop findet, erfahren ihr hier

VIEL GLÜCK!

Teilnahmebedingungen

Verlost wird der Reiseführer an eine/n Gewinner(in). Das Gewinnspiel beginnt mit Beitrags-Veröffentlichung und endet am 28.12.2021 um 24 Uhr. Der Gewinner / die Gewinnerin wird unter allen Kommentaren (hier, auf Facebook und Instagram) ausgewählt. Die Verlosung findet am 29.12.2021 statt. Der Gewinner / die Gewinnerin wird um ca 9 Uhr verkündet und per Direktnachricht oder Mail kontaktiert. Wir listen zur Verlosung alle Kommentare tabellarisch auf und vergeben eine Nummer. In random.org lassen wir den Zufall entscheiden, welche Nummer gewinnt.

Der Gewinn ist nicht auszahlbar. Facebook, Instagram und WordPress stehen in keinerlei Verbindung mit dem Gewinnspiel. Die Teilnehmer erklären sich bereit, dass der Vor- und Nachname sowie die Email- und Postadresse im Falle des Gewinnens an Zeltkinder und Camp Nation übermittelt werden. Der Gewinn wird von dem Naturzeit Reiseverlag verschickt. Die persönlichen Daten werden nur für den Versand genutzt.

Teilnehmen können alle, die einen Wohnsitz in Europa haben und mindestens 18 Jahre alt sind. Die Teilnahme von Mitarbeitern (Zeltkinder und Camp Nation) ist nicht möglich.


– Werbung –

Dieser Beitrag hat 85 Kommentare

  1. Sabine

    Einfach nicht viel planen und in den Tag hineinleben. Ich finde den Urlaub im Zelt so entspannt, dass es mir auch selbst gut geht. Das überträgt sich aufs Kind.

  2. Lars Hempfling

    Ja das bekommt man hin, solange die Kids beschäftigt sind ist alles super. Probleme gibt es nur bei Dauerregen da kann das Zelt noch so groß sein, einer ist dann immer genervt.

    1. Alex

      Wir verhalten uns wie Zuhause. Alles kann nichts muß 🙂

    2. Martin

      War bis jetzt noch nicht wirklich stressig, toi toi toi😀

  3. Alexandra Stecher

    Camping heißt für uns, alles entspannt anzugehen. Aufstehen, frühstücken im Schlafi und dann schauen, was man machen kann. Selten werden Ausflüge im Vorfeld geplant. Die Kinder gehen spielen und kommen, wenn sie Hunger haben. ☺️

  4. Kristina

    Campingplatz mit spielmöglichkeit und kleiner animation. Dann sind unsere Kinder glücklich und wir eltern entspannt;-)

  5. Annette

    Nicht viel planen und Zeit mit dem Kind verbringen

  6. Claudia

    Einfach selbst entspannt bleiben 😁

  7. Michael

    Mit viel Ruhe

    1. Sina Wieland

      Bisher waren die Kids immer beschäftigt und somit wir tiefenentspannt. Hatten bisher aber auch noch keine Regentage.

  8. Sandra Prölß

    So viel wie möglich draußen unternehmen. Wir suchen uns auch immer Plätze auf denen es viele Möglichkeiten für die Kinder gibt und wir auch in der Umgebung viel unternehmen können. Im Vorfeld suchen wir uns auch immer noch Möglichkeiten uns bei Regenwetter zu beschäftigen. Ansonsten viel kuscheln!

  9. Evi

    Das war bei uns nie ein Problem. Unsere Kinder haben immer sofort neue Freunde gefunden und waren ständig auf dem Campingplatz unterwegs. So konnten wir uns auch gut erholen.

  10. Sören Hannemann

    Viel draußen laufen uns Spielen lassen und dann wird es hoffentlich aber dazu können wir erst nächstes Jahr mehr sagen

  11. Franziska

    Nicht zu viel planen, einfach treiben lassen.

  12. Ingo

    Wenn die Kids sich frei bewegen können ist es am entspanntesten. Bei schlechten Wetter helfen Ausflüge.
    Euch schöne Weihnachten und danke für das coole Gewinnspiel.

  13. Doris

    Naturerkundungsaufgaben innerhalb eines bestimmten Gebiets anbieten

    1. Anna-Katharina Kurze

      Genügend Spiele für die Regentage einpacken und einen kindgerechten Campingplatz auswählen.

  14. Daniela Brenner-raitor

    Stockbrot, Nachtwanderungen, und Geschichten am Lagerfeuer und schon wird es nicht langweilig. Die Kids müssen einfacheres geschehen mit einbezogen werden.💕

  15. Nicole D.

    Da übernachten, wo auch andere Kinder sind. Mit Spielgefährten ist immer was zu entdecken!

  16. Lisa

    Immer schön spontan bleiben 😉

  17. Katharina Hübner

    Bücher, Malzeug, mp3-Player mit Kopfhörern, Lego in einer Dose und ein Standplatz in Sichtweite des Spielplatzes.

  18. Susi

    Immer Essen parat haben.

  19. Hermann

    Es ist, wie im normalen Leben. Ma muss Grenzen setzen, und dann klappt das. Wünsche euch frohe und gesunde Weihnachten! ✨🎄🌟

  20. Sebastian Schmidt

    Man muss sich einfach immer wieder mit den Kindern beschäftigen und auch Regeln festlegen. Zumeist passt das.

  21. Marion H.

    Das Wichtigste ergibt sich bereits aus der Art des Urlaubs. Camping auf Naturcampingplätzen bedeutet nämlich I.d.R. es gibt jede Menge anderer Kinder/Spielgefährten. Somit sind die Kinder mit Begeisterung fast den kompletten Tag auf Entdeckungstouren oder anderweitig beschäftigt.

  22. Christine Spr

    Vorher kommunizieren was ansteht, mitentscheiden lassen bei Ausflügen, genug Bücher und Spiele und Ball und Co. dabei haben. Klare Regeln 😉

    1. Stephanie Hempfling

      Wir haben immer einen wasserdichten beutel mit Spielzeug und stiften für die Kinder dabei und solange sie sich damit beschäftigen ist alles ganz easy 😉

    2. Stefan Mährlein

      Auf die Wünsche unserer Zwillinge eingehen 🤓😁

  23. Vera S.

    Wenn kein Regenwetter ist,alles bestens.
    Ansonsten abends gemeinsam noch ein Spiel,beraten was man am nächsten Tag unternimmt.
    Gemeinsam kochen.

  24. Susanne V.

    Entspannte Eltern = entspannte Kinder

  25. Melanie Sorace

    Einfach selber alles gelassener sehen!

  26. Andy

    Tägliche Yoga-Übungen von allen.

  27. Andi

    Nicht zu viel vornehmen – es kommt immer anders, als man denkt, und das ist trotzdem gut.

  28. Nicole K

    Gemütlich in den Tag rein starten, man hat ja groß nichts zum aufräumen. Keine Termine und verpflichtungen. Wenn was am geplanten Tag nicht klappt, dann halt am nächsten 🙂

  29. Petra

    viel an der frischen luft sein

  30. Frank

    richtig guter Stuhl!

  31. Silvia

    Das klappt ganz gut, da die Kinder meistens am Pool sind oder mit Freunden unterwegs

  32. Nina gauding

    Nicht stressen lassen.ganz einfach.

  33. Esther P.

    Einfach nicht stressen lassen und den Tag genießen – viel in der Natur sein.

  34. Jana

    Viel draußen aufhalten und sich viiiel bewegen😊 spazieren, Rad fahren etc

  35. Ines

    Nicht stressen lassen und in den Tag hinein leben.

  36. Harald Schwarz

    einfach die Kinder mal mitentscheiden lassen was sie im Urlaub machen wollen

  37. Helmut Moser

    Dabei sein ist alles

  38. Juppilie

    Die Entspannung fängt schon mit der Platzwahl an: attraktives Gelände, Kettcars, Streichelzoo, Strandnin der Nähe – so sind die Kinder glücklich und wir alle entspannt!

  39. Peter Schmidt

    Nicht viel planen oder die Kinder mal planen lassen

  40. Wolfgang

    Wenn man den passenden Campingplatz mit Attraktionen für die Kinder hat, alles kein Problem. Außerdem bietet es sich ja gerade beim Campingurlaub an, die Natur zu erkunden.

  41. Benedikt Welter

    Eben damit es entspannt ist, campen wir;)

  42. Ute Paul

    Viel frische Luft und die Seele baumeln lassen!

  43. B.E.

    Freie Natur rundum bietet immer wieder neue Entdeckungen. Besonders reizvoll – zelten direkt am Wasser – dann wird s nie langweilig.

  44. Sandra S.

    Ein ausreichend großes Zelt dabei haben (hilft zwar bei Regen nur bedingt, aber immer noch besser als ein viel zu kleines Zelt :-)). Ansonsten alles ganz entspannt angehen und bloß nicht irgendein vorgeplantes Programm abspulen.

  45. Anette

    Auf dem Campingplatz gibt es viel zu entdecken. Da entspannt die ganze Familie

  46. Stephan Schmid

    Sich einfach auf die Kinder einlassen und für ausreichend Beschäftigung sorgen :-)!

  47. Sandra

    Ich empfehle mit einer befreundeten Familie zusammen in Urlaub zu fahren, dann sind die Kids miteinander beschäftigt und die Erwachsenen können schon zusammen Abends quatschen 😇🤭 und spielen oder so.

  48. Morten

    Auf einem kindgerechten Platz mit vielen anderen Kindern 🙂

  49. Andrea

    Einfach an einem anderen Ort aufzuwachen u Neues zu endecken!
    und raus an die frische Luft ,egal welches Wetter wir haben.
    Gummistiefel für mich u die Kinder sind eines der wichtigsten Gepäckstücke die wir immer dabeihaben.

  50. Andreas

    Der Zeltplatz muß unbedingt einen schönen Spielplatz haben ,wo sich die Kinder richtig austoben können

  51. tanja hammerschmidt

    mit kindern was zu planen ist immer schlecht.. wir lassen einfach alles auf uns zukommen und genießen die zeit miteinander

    1. Julia

      In der Ruhe liegt die Kraft. Alles kann, nix muss

  52. Niko Schad

    Das ist simpel, genug Spielsachen mitnehmen und immer einen Campingplatz am Meer mit Pool Landschaft und die Kids haben ihren Spaß.

  53. Thomas K.

    Die Kids brauchen nur viel Auslauf und dann sind sie eigentlich immer entspannt!

  54. Anni

    Da gibt es nichts zu verraten. Kinde lieben es und da sie viel erleben sind sie am Abend tod müde und relativ ausgeglichen.

  55. Iris

    Alles ruhig angehen lassen.

  56. Thomas

    Wir packen das Lieblingsspielzeug ein.
    Ausserdem beschäftigen wir uns viel in der Natur. Die ist ja interessant genug.

  57. Dirk

    Spontan sein und Kekse

  58. Bernhard

    Ach wir haben Urlaub, da sehen wir es immer etwas lockerer

  59. Judy

    Ich finde es super, wenn dort auch andere Kinder zum spielen und austoben sind.

  60. Eva

    Gelassenheit und Ruhe.

  61. Ute

    Indem wir viel zusammen spielen und Unternehmungen machen, die auch für die Kids interessant sind und Spaß machen.

  62. Claudio

    Wir campen und wandern. Früher waren wir bevorzugt im Ausland, denn dort gab es keinen Handyempfang. Aber mittlerweile ist das egal, die Kinder sind gross und beim wandern werden höchstens fotos mit dem Handy Geschossen

  63. Jan

    Ganz viel Aktion

  64. Silvana

    Die Kids brauchen Beschäftigung, sonst ist Stimmung. 😅

  65. Alexander Wellendorf

    So ganz entspannt ist das nicht mit zwei Kleinkindern mit einer Aufmerksamkeitsspanne, die kürzer als der Aufbau dieses Klappstuhls ist. Ansonsten hilft nur Rücksicht und Verständnis, nicht viel auf Pläne geben und einen Partner, der einem unter die Arme greifen kann.

  66. Julia

    Die Kids brauchen die Zeit für sich, man soll selber entspannt bleiben

  67. sonja schljapin

    Campingurlaub mit Kinderbetreuung wählen

  68. Elisabeth

    Der Ruhesitz wäre schon ein guter Anfang, um entspannt zu sein

  69. Sabine D.

    Die Erwartungen klein halten, nicht viel auf Ordnung geben und den Kids auch mal die Macht überlassen;)

  70. Miriam Schultheis

    Einfach mal nen Gang zurückschalten, dann wird das schon 🙂

  71. David

    Immer einige Aktivitäten geplant und vorbereitet haben, aber nit den Kindern den Tag spontan beginnen.

  72. Martina

    An die Vernunft der Kinder appellieren, manchmal klappt’s. 😀

  73. M. Kreuter

    Entspannt zu Hause

  74. Jaqueline Hannemann

    Wir hoffen sehr das wir das gut gemanagt bekommen und viel Zeit an der frischen Luft mit den Mäusen toben können 😊

  75. Maike

    Wir sind einfach viel draußen unterwegs und sehen alles nicht so eng, dann klappt das schon 😊

  76. Julia

    Uns steht der erste Zelturlaub noch bevor, aber ich denke einfach draußen sein reicht unseren bewegungsfreudigen Outdoor-Kids schon.

  77. Cornelia Horenburg

    Campingplatz mit bisschen Animation raussuchen damit die Eltern auch mal Pause haben 🙂

  78. Daniel Illich

    Eigene Kinder habe ich noch nicht, aber Zeltlager ist ja eigentlich nichts anderes, nur sind es mehr Kinder und nicht deine eigenen. 😅 Ein super Team, gemeinsame Regeln und viel gute Laune sind die besten Zutaten.

Kommentare sind geschlossen.

Menü schließen