Zeltkinder-Adventskalender: 2. Türchen
Wika Feuerstarter-Set und Blasrohr für das perfekte Feuer

Zeltkinder-Adventskalender: 2. Türchen

Wir Zeltkinder hoffen auf neue Zeltabenteuer im kommenden Sommer mit schönen Lagerfeuerabende! Dank WiKa Technology verlosen wir passend dafür ein hochwertiges Feuerstarter-Set bestehend aus einem Outdoor-Feuerstarter mit Zunderbox und einem Blasrohr.

Das besondere am Feuerstarter ist:

  • Gewicht: 70 g
  • Größe: Griff 50 mm, Magnesium-Stab 70 mm und Durchmesser 8 mm
  • Paracordband mit einer Länge von 1,5 m
  • Fluresierendes Material, welches im Dunkeln leuchtet
  • Wasserfestes Zunderbox mit Zunder aus Baumwolle
  • Effektiver Funkenschlag
  • Langlebiger Magnesiumstab, der ca 3.000 Zündungen hält
  • Schaber aus Edelstahl mit Flaschenöffner-und Maßstab-Funktion

Ihr möchtet das Feuerstarter-Set gewinnen?

Worauf wartet ihr noch? „Öffnet“ das 2. Türchen und beantwortet die folgende Frage in einem Kommentar:

Was denkt ihr ist ein gutes Alter um Feuermachen zu lernen, und welchen Rat gebt ihr euren Kindern dabei?

Ihr möchtet mehr als eine Chance auf den Gewinn des 2. Türchens haben? Werft gleich noch ein Los in den Lostopf und macht mit auf:

Wie ein Feuerstahl genau funktioniert und warum man ihn nutzen sollte, erfahrt ihr auf der WiKa Feuerstahl Webseite.

VIEL GLÜCK!

Teilnahmebedingungen

Verlost wird ein Feuerstarter und ein Feuerblasrohr. Das Gewinnspiel beginnt mit Beitrags-Veröffentlichung und endet am 02.12.2021 um 24 Uhr. Der Gewinner / die Gewinnerin wird unter allen Kommentaren (hier, auf Facebook und Instagram) ausgewählt. Die Verlosung findet am 03.12.2021 statt. Der Gewinner / die Gewinnerin wird um 7:30 Uhr verkündet und per Direktnachricht oder Mail kontaktiert. Wir listen zur Verlosung alle Kommentare tabellarisch auf und vergeben eine Nummer. In random.org lassen wir den Zufall entscheiden, welche Nummer gewinnt.

Der Gewinn ist nicht auszahlbar. Facebook und WordPress stehen in keinerlei Verbindung mit dem Gewinnspiel. Die Teilnehmer erklären sich bereit, dass der Vor- und Nachname sowie die Adresse im Falle des Gewinnens an Zeltkinder und WiKa-Technology übermittelt werden. Der Gewinn wird von WiKa Technology verschickt. Die persönlichen Daten werden nur für den Versand genutzt.

Teilnehmen können alle, die einen Wohnsitz in Europa haben und mindestens 18 Jahre alt sind. Die Teilnahme von Mitarbeitern (Zeltkinder und WiKa Technology) ist nicht möglich.


– Werbung –

WiKa Technology steht für innovative, hochwertige Outdoor-Ausrüstung „made in Germany“. Besonders interessant und bei uns regelmäßig im Einsatz ist der Outdoor-Kocher FlexFire. Das ist ein flexibel einsetzbarer, multisize-fähiger Kocher, aber auch Feuerstelle, Grill und Camping-Ofen. Er kann mit Holz, Kohle, Gas, Gel und mehr benutzt werden.

Die Gründer sind wahre Outdoor-Liebhaber mit einer starken Liebe zu der Naturgewalt Feuer. Da Zelten und Feuer zusammengehört und wir vom FlexFire überzeugt sind, freuen wir uns Wika Technology als Zeltkinder-Partner dabei zu haben.


Dieser Beitrag hat 51 Kommentare

  1. Alexandra Stecher

    Ich denke, dass meine Kinder mit 11 und 8 Jahren durchaus in dem Alter sind, in dem sie das lernen können.
    Natürlich nur mit uns zusammen, aber so haben sie eine weitere Aufgabe und lernen den Umgang mit etwas gefährlichem. Grundregeln vorausgesetzt: bauen einer geeigneten Feuerstelle, Sammeln von Material etc.

    1. Janina Löffler

      Mit 10 unter Aufsicht

      1. Franzi

        Beim Kachelofen der Oma hilft unser kleiner seit er 7 ist

    2. Fabian

      Wenn Kinder anfangen zu schnitzen. Und als Rat Respekt statt Angst.

    3. Harald Schwarz

      Ab 6 Jahren würde ich sagen. mein Tipp ist auf den Feuerfesten und zu achten

  2. Gaby Kohler

    Ich meine unser Sohn war damals 8, ist aber eher vom Verhalten der Kids abhängig als vom Alter.
    Oberste Regel: NIEMALS ohne einen Erwachsenen!!!

  3. Justyna

    Unsere 8 jährige Tochter ist da mega interessiert. Sie hat es bisher noch nicht geschafft, zumindest nicht völlig ohne Hilfe, das lag dann aber eher an der leichten Ungeduld 😉 Und da wären wir schon bei dem Ratschlag 😅

  4. Henrietta Ducsai

    Ich denke,von Schulalter mmit den Eltern das Feuermachen erlernen ein schönes Program.Aber es hängt stark ven den Persönlichkeiten der Kindern an .

    1. Jasmin Fresser

      Meine hat es jetzt zum 8. Geburtstag gelernt.

      1. Andy Wolfram

        Sobald Kinder verstehen das es auch schnell gefährlich sein kann…
        Also viel Spaß und immer gut aufpassen!!!

  5. Harald Klebensberger

    So zwischen 8-10 Jahre. Wichtig dass immer ein Erwachsener dabei ist und nicht heimlich gezündelt wird

    1. Jasmin Hein

      Es kommt auch immer drauf an wie reif/weit das Kind vom Verhalten her ist. Ich denke 8-10 Jahre ist schon in Ordnung. Allerdings niemals ohne das ein Erwachsenen dabei ist!!!

  6. Claudia

    Wir haben unseren Kinder schon früh an Kerzen und Feuer gelassen. Sie durften und dürfen gerne damit „spielen“, aber nur unter Aufsicht. Zusätzlich haben wir sie auf die Gefahren hingewiesen und diese erklärt. Dadurch haben sie einen verantwortungsvollen Umgang gelernt und sind sich der Gefahren bewusst.

  7. Ronja

    Unter Aufsicht ab 6 Jahren. Lieber zu vorsichtig, als das was schiefgeht.

  8. Torsten Sethmann

    Ab dem 6. Lebensjahr. Stelle bitte Wasser zum Löschen bereit!

  9. Doris Martin

    Ab demj 6. Jahr – Feuer nie unbeaufsichtigt lassen und Wasser bereithalten. Wenn man geht, das Feuer mit Erde abdecken, damit auch nichts passiert

  10. Sabine

    Ab Schulalter bestimmt möglich, variiert aber je nach Kind. Und niemals ohne Aufsicht.

  11. PetraHo

    Ab sechs Jahren frühestens

  12. Laura

    Ich denke ab 6 Jahren und immer unter Aufsicht von Erwachsenen! Wasser bereit stellen, nicht zu nah dran und vorher einen Stockbrotteig vorbereiten 🙂

  13. Svenja Czub

    Ich denke so ab 6 oder 7 ist es das richtige Alter, je nachdem wie weit die Kinder schon sind. Ich würde ihnen auf jeden Fall erklären, dass es kein Spiel ist und sie sich ernsthaft verletzen können und deswegen bei Feuer immer sehr vorsichtig sein müssen.

  14. StMoonlight

    Ich habe es glaube ich mit acht gelernt, allerdings auch ganz klar die Anweisung: NIE ohne Aufsicht eines Erwachsenen!

  15. Sibylle

    Etwa 6 Jahren – immer nur zusammen mit Erwachsen, niemals allein

  16. Miriam Schultheis

    Ich denke, ab dem Grundschulalter, spätestens ab 8 Jahren können Kinder erfassen, was „Feuermachen“ bedeutet und was passieren kann – das ist der beste Zeitpunkt, es ihnen – natürlich immer unter Aufsicht – beizubringen und zu erlauben.

  17. Sebastian S.

    Die Kinder sollten behutsam an das Thema geführt werden, sodass sie lernen, Verantwortung zu übernehmen. Wenn sie zu Hause öfters mal Feuer machen dürfen, verliert das heimliche Kogeln seinen Reiz. Ich denke, das ist schon ab 7 Jahren möglich.

  18. Anja

    Meine Kinder haben das beide mit 6 gelernt – wichtig war immer nur: passt auf Funken auf und immer weg vom Körper!

  19. Thomas

    Ich denke, dass es von Kind zu Kind unterschiedlich ist.
    Unter Aufsicht kann bereits früh mit dem Feuermachen beginnen. Und wenn es nur das Auflegen von Holz ist.

  20. Jennifer

    Umso früher Kinder lernen mit Feuer respektvoll umzugehen, desto besser. Daher recht früh an das Feuer rantrauen ☺️

  21. Sandra

    Mit 6 habe ich gelernt wie man Streichhölzer anzündet. Den Umgang mit Feuer sollte man lernen sobald man in die Schule kommt und Dinge für sich selbst entdeckt. Ein gesunder respekt vor dem Feuer ist dabei am wichtigsten.

  22. Hüls-Mellmann

    Das liegt ganz am Kind. Mein älterer ist ruhig und bedächtig, der kleinere macht gern mal „Blödsinn“. 😉 Wichtig ist, dass sie Respekt vor dem Feuer haben. – Schöne Adventszeit! 🙂

  23. Andy

    Ab 8 Jahren, immer unter Aufsicht eines Erwachsenen.

  24. Nina Gauding

    Ich denke so ab 10..

  25. Janine Engel

    Denk mal mit 11,12 Jahren ist es okay,natürlich mit Aufsicht eines Erwachsenen👌🍀🎁🎄

  26. Schön

    Mein großer ist 8
    Sie gehen jede 2. Woche in der Schule in den Wald.
    Es sind ganz tolle Betreuer dabei.
    Sie lernen viel über die Natur
    Und ich denke. Dass sie sich über einen Gewinn sehr freuen würden

  27. Florian

    Als Feuerwehrmann sage ich, die Gefahren des Feuers kann man besser zu früh, als zu spät erlernen, an Feuerzeug kommt Kind ja schnell ran. Das Feuer selber machen hängt von den Fähigkeiten des Kindes ab. Man sollte aber ganz klar aufzeigen, welche Auswirkungen Fehler oder Unachtsamkeit dabei haben können!

  28. Verena Petri

    Unsere Kids fingen so mit 5/6 an, beim Feuermachen in der Feuerschale zu helfen. Toller Gewinn

  29. Peter Schmidt

    so ab 12

  30. Annegret

    Das kann ich nicht so abschätzen, meiner ist jetzt 5 Jahre, da auf keinen Fall

  31. Sandra Grasmüller

    Ab 9 Jahren finde ich das ideal und würde immer auf großen Respekt vor den Flammen raten.
    Herzlichen Dank für diese schöne Verlosung, wir würden uns sehr über den tollen Gewinn freuen.

  32. Ingo

    Wieder tolles Adventsgewinnspiel! Vielleicht hab ich dieses Jahr mehr Glück ;).

    Es kommt auf Kind und dessen Gemüt an. Wir sind Freunde davon unseren Kindern schon möglichst einen respektvollen Umgang mit Feuer erproben zu lassen. Rat für die Kinder wäre: Immer vorsichtig und behutsam mit Feuer umgehen und es Respekt zollen.

  33. Martin

    Denk das ist von Kind zu Kind unterschiedlich.

  34. Thomas

    Schwierige Frage 8-10 ist denke ich ein gutes Alter. Natürlich abhängig davon wie reif das Kind wirklich ist. Unser Sohn kann es mit 9 inzwischen. Ich kenne aber andere, denen würde ich niemals ein Feuer in die Hand geben wollen

  35. Hannah

    Ab 8 Jahren und denkt beim Benutzen Immer an Paulinchen vom Struwwelpeter…

  36. Morten

    Ab 8 ist das ok finde ich, unter Aufsicht und dem Kind Bedacht dabei beizubringen.

  37. yvi2510

    Hi, ich finde so ab 8 Jahren. Meine Kids lieber etwas später da sie zu tollpatschig sind. VG

  38. Wolfgang

    Der erste Rat ist eine geeignete Feuerstelle zu finden, um keinen unkontrollierten Brand zu verursachen.

  39. hammerschmidt tanja

    ich denke das kommt auf das kind selber drauf an… ich finde manche sind mit 9 schon soweit und dafür wiederrum andere mit 15 noch zu jung.. aber mit aufsicht und kontrolle, ja so mit 19 jahren denke ich

  40. Michael Vogel

    Ich glaube 10 ist ein gutes Alter

  41. Stefan Mährlein

    Ab 10 Jahren

  42. Julia Dorsch

    Unsere Tochter hilft ihrem Opa, seit sie ca.drei ist, beim Anzünden des Kaminofens. Sie stellt mit ihm die Holzscheite auf und zündet mit dem Stabfeuerzeug die Anzünder an. Nie ohne Erwachsenen und dann immer genug Abstand halten.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen